Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bereichsmeisterschaft im Schießen: Salzburg kürt beste Schützen

Glanegg, 31. August 2018  - Ihre Treffsicherheit mit Sturmgewehr 77 und Pistole 80 stellten die Teilnehmer der Bereichsmeisterschaft im Schießen am Schießplatz Glanegg unter Beweis. Trotz der widrigen Wetterbedingungen konnten die Wettkämpfer hervorragende Ergebnisse erzielen. Bei den Meisterschaften traten Soldaten aus ganz Salzburg an.

Sturmgewehr 77

Beim Schießen mit dem Sturmgewehr 77 wurden zuerst zehn Schuss in sechs Minuten abgegeben, danach in einer Schnellfeuerserie ebenfalls zehn Schuss in nur einer Minute auf das 200 Meter entfernte Ziel abgegeben. Trotz Handicap holte sich Johann Windhofer von der Heeres-Munitionsanstalt Buchberg mit 193 Ringen den Sieg. Windhofer verlor bei einem Arbeitsunfall 2004 seinen rechten Arm knapp unter dem Ellenbogen. Bei den Damen siegte Wachtmeister Sylvia Steiner vom Führungsunterstützungsbataillon 2 mit 185 Ringen.

Pistole 80

Mit der Pistole 80 wurde auf eine Distanz von 25 Metern geschossen. Den Sieg bei den Pistolenschützen holte sich Offiziersstellvertreter Stefan Zorn vom Truppenübungsplatz Hochfilzen mit 93 Ringen, vor Vizeleutnant Martin Wimmer und Stabswachtmeister Celal Keles. Mit 88 Ringen sichert sich Wachtmeister Sylvia Steiner ihren zweiten Titel.

Mannschaftswettkampf

Im Mannschaftswettbewerb mussten vier Schützen eine 200-Meter-Laufstrecke absolvieren und zehn Schuss auf ein 200 Meter entferntes Ziel abgeben. Neuer Bereichsmeister ist die Mannschaft "Militärkommando Salzburg" mit den Vizeleutnanten Albert Tschurtschenthaler, Bernhard Machatschek, Wolfgang Riedlsperger und Offiziersstellvertreter Franz Dieplinger.

Erfolgreiche Meisterschaft

Der Salzburger Militärkommandant, Brigadier Anton Waldner, freute sich über die Erfolge der Soldaten und nahm die Siegerehrungen vor. Brigadier Waldner: "Schießen ist eine der Kernkompetenzen des Soldaten. Und daher sind gerade solche Meisterschaften wichtig, um diese Fähigkeiten zu festigen und zu verbessern."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Wachtmeister Sylvia Steiner am Pistolenstand

Wachtmeister Sylvia Steiner am Pistolenstand

Oberstleutnant Tassenbacher läuft mit seiner Mannschaft zum Schießstand.

Oberstleutnant Tassenbacher läuft mit seiner Mannschaft zum Schießstand.

Brigadier Anton Waldner bei der Siegerehrung.

Brigadier Anton Waldner bei der Siegerehrung.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz