Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter
Bundeslandwappen Salzburg

Regionalinformation Salzburg

Aktuelles RSS

Einberufung zum Bundesheer unter Sicherheits- und Hygienevorkehrungen

Zwischen Personen wird ausreichend Abstand gehalten.
Antreten zum Grundwehrdienst heißt es am Donnerstag für 55 junge Salzburger und Oberösterreicher. Sie rücken zum Pionierbataillon 2 in die Schwarzenberg-Kaserne ein und werden dort ausgebildet. Aufgrund der derzeitigen Coronavirus-Situation setzt das Bundesheer auf entsprechende Sicherheitsmaßnahmen.
Lesen Sie mehr...

Abbau der Pionierbrücke nach Ebnit

Durch einen Felssturz unterhalb der Brücke drohte die gesamte Konstruktion in die Rappenlochschlucht zu stürzen.
Im Jahr 2011 wurde durch Pioniere des Pionierbataillons 2 aus Salzburg und den Pionierzug des Militärkommandos Vorarlberg nach dem Einsturz der zivilen Bogenbrücke eine D-Brücke über die Rappenlochschlucht errichtet. Mehr als neun Jahre rollte der gesamte Verkehr von der Stadt Dornbirn in den Gebirgsort Ebnit ohne Probleme über die Brücke des Bundesheeres.
Lesen Sie mehr...

Bundesheer beendete Unterstützung der Lebensmittelketten

Krisenhelfer des Heeres bei der Arbeit.
Das Bundesheer hat die Unterstützung der Lebensmittelketten zur Versorgung der Supermärkte beendet. Der Einsatz hatte am 14. März begonnen, zum Höchststand der Leistungen waren 753 Bedienstete in insgesamt 31 Lagern in allen neun Bundesländern eingesetzt.
Lesen Sie mehr...

Alle Artikel im Archiv

Presseaussendungen

Veranstaltungen

Keine eingetragenen Veranstaltungen

Flickr - "Best of" Militärkommando Salzburg

Militärkommando Salzburg

Pressekontakt

Militärkommando Salzburg / Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit E-Mail
Schwarzenberg-Kaserne
5071 Wals-Siezenheim, Postfach 500

Presse- und Medienservice:
TelNr.: 0664/6226304
E-Mail: presse.salzburg@bmlv.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit