Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Jägerbataillon 12

Soldaten des Jägerbataillons 12

Das Jägerbataillon 12 ist ein Infanterieverband der 7. Jägerbrigade. Es bildet mit dem Jägerbataillon 18 und dem Jägerbataillon 25 das Kampfelement der "Siebenten". Der Verband ist spezialisiert für den gemeinsamen Einsatz mit Panzern in bebautem Gebiet. Die Soldaten des Bataillons sind mit ihren Infanteriewaffen schlagkräftig und beweglich zu jeder Zeit, in jedem Gelände, einsetzbar.

Das Jägerbataillon 12 ist in der Garnison Amstetten in Niederösterreich beheimatet. Kommandant des Verbandes ist Oberst Rudolf Halbartschlager.

Die Aufgaben des Bataillons sind vielfältig:

  • Aufstellung von Kaderpräsenzeinheiten,
  • Ausbildung von Grundwehrdienern in der Waffengattung Jäger,
  • Ausbildung von Funktionssoldaten und Fremdkontingenten,
  • Patenverband für das Jägerbataillon Niederösterreich (Milizverband) und die Jägerkompanie St. Pölten (selbstständige Milizveinheit),
  • Assistenzeinsätze zur Unterstützung der Exekutive und nach Elementarereignissen.

Professionelles und innovatives Handeln

Ein Soldat visiert sein Ziel an

Gemäß dem Leitspruch "Der Einsatz ist das Maß aller Dinge" ist die Philosophie der "Zwölfer" professionelles und innovatives Handeln zur Auftragserfüllung. Auch für mögliche Einsätze zur Aufrechterhaltung der inneren Sicherheit Österreichs (z.B. große gewalttätige Demonstrationen, Unruhen) sind die Amstettner Soldaten gut vorbereitet.

Moderne Infrastruktur

Moderne Infrastruktur

Die 1982 eröffnete Ostarrichi-Kaserne besitzt eine gute Infrastruktur. Sie bietet Platz für das Gerät von zwei Bataillonen. Neben den sechs Kreuzbauten befinden sich in der Kaserne ein umfassendes Wirtschaftsgebäude und das Kommandogebäude.

Der kaserneneigene Schießplatz wird ebenfalls von externen Dienststellen genutzt wie durch die Heeresunteroffiziersakademie in Enns, durch das Pionierbataillon 3 in Melk oder durch die Polizei. Die Kaserne im Süden der Stadt Amstetten liegt mit zwei Autobahnanschlüssen und der Nähe zum Verladebahnhof Amstetten in einer äußerst günstigen Verkehrslage.

Besonderheiten des Bataillons:

  • einziger Infanterieverband im niederösterreichischen Alpenvorland,
  • Partnerschaft mit der Stadt Amstetten und der HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG.

Gliederung

Infanteristen im Häserkampf

Soldaten bei der Nahkampfausbildung

Das Jägerbataillon 12 gliedert sich in:

  • Die Stabskompanie stellt die Versorgung des Bataillons mit Munition, Betriebsmitteln sowie die Sanitätsversorgung, die Materialerhaltung und die Fernmeldeverbindungen sicher.
  • Die 1. Jägerkompanie bildet die Basis für die Kaderpräsenzeinheit des Bataillons. Diese besteht ausschließlich aus Berufs- und Zeitsoldaten und steht ständig für freiwillige Einsätze im In- und Ausland bereit.
  • Die 2. Jägerkompanie umfasst neben Führungs- und Versorgungselementen drei Jägerzüge und einen Kampfunterstützungszug. Ihre Soldaten sind spezialisiert auf die Ausbildung im Kampf im urbanen Umfeld und hier vor allem in der Zusammenarbeit mit Kampfpanzern. Dieser Kampf gewinnt aufgrund des hohen Bebauungsgrades und der Bedeutung von Städten immer mehr an Priorität.
  • Die Kampfunterstützungskompanie besteht neben Führungs- und Versorgungselementen aus dem Aufklärungszug, dem schweren Granatwerferzug, dem Panzerabwehrlenkwaffenzug und dem Unterstützungszug. Mit diesen Elementen stellt die Kampfunterstützungskompanie die Aufklärung und die weitreichende Feuerunterstützung des Bataillons sicher.

Der gesamte Verband ist in der Ostarrichi-Kaserne in Amstetten stationiert.

Waffen und Gerät

Im scharfen Schuss

Das Jägerbataillon 12 verfügt über folgende Waffensysteme:

Partnerschaften

Militärischer Partner des Jägerbataillons 12 ist der Milizverband Jägerbataillon Niederösterreich.

Zivile Partnerschaften:

  • Stadtgemeinde Amstetten (seit 29. September 1982),
  • HYPO NOE Landesbank für Niederösterreich und Wien AG (seit 20. September 2013).

Tradition

Der Traditionsverband des Jägerbataillons 12 ist das k.u.k. Dragonerregiment Nr. 15, als Traditionstag wurde mit dem Traditionsverband der 21. August urkundlich festgelegt.

Downloads

  •     Truppenzeitung "Der Ostarrichi-Tambour", Ausgabe 3, 2018

Kontakt

Jägerbataillon 12
Ostarrichi-Kaserne
Schoenbichl 36
A-3300 Amstetten
[Finden mit Google-Maps]

Tel.: +43 50201 3531604
E-Mail: jgb12@bmlv.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz