Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kommando Schnelle Einsätze

Dieses Kommando bildet, neben dem Jagdkommando, die Speerspitze für Einsätze im In- und Ausland. Der Verband ist rasch verfügbar und seine Soldaten sind spezialisiert auf den Einsatz im urbanen Gelände. Ihre Hauptaufgabe ist die Unterstützung der Abwehr terroristischer Bedrohungen und die Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung nach einer Terrorsituationen, in der mit den Sicherheitskräften nicht das Auslangen gefunden wird.

Die Führung des Kommandos Schnelle Einsätze ist in Mautern stationiert. Zur Auftragserfüllung stehen dem Kommando sieben Verbände zur Verfügung.

Verbände

3. Panzergrenadierbrigade
Für weitere Information bewegen Sie den Mauszeiger an die entsprechende Position in der Karte
Stabsbataillon 3
in Mautern

Das Stabsbataillon 3 stellt die Führungsfähigkeit des Kommandos Schnelle Einsätze sicher. Darüber hinaus leistet es einen wesentlichen Beitrag zu logistischen Sicherstellung der Einsatzaufgaben des KSE.
Aufklärungsbataillon 3
in Mistelbach

Das Aufklärungsbataillon 3 wirkt als "Augen und Ohren" des KSE. Es trägt mit seinen spezialisierten Kräften zur Erstellung eines permanent verfügbaren Lagebildes bei, welches für die militärische Führung als Entscheidungsgrundlage für den Einsatz benötigt wird.
Pionierbataillon 3
in Melk

Das Pionierbataillon 3 sorgt dafür, dass die Kampfverbände im Einsatz beweglich bleiben (Brücken, Fähren, Straßenbau, Beseitigung von Kampfmitteln, etc.). Durch bauliche Maßnahmen, beispielsweise Errichten von Sperren, Stellungen, etc. wird der Einsatz unterstützt. Natürlich sind auch die "Melker Pioniere" für die Bewältigung von Katastrophen außergewöhnlichen Umfanges unverzichtbar.
Jägerbataillon 19
in Güssing

Die Soldaten des Jägerbataillons 19 sind Spezialisten für Einsätze in schwierigem Gelände wie z.B. verbautem Gebiet. Zu ihren Aufgaben zählen die militärische Landesverteidigung, der sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz sowie die Katastrophenhilfe. Weitere Schwergewichte sind die Ausbildung von Kontingenten für friedensunterstützende Einsätze im Ausland (Kosovo, Bosnien, etc.).
Kommando Militärstreife und Militärpolizei
in Wien, Graz und Salzburg

Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei ist ein Spezialverband des Bundesheeres. Seine Aufgabe ist es, Soldaten und militärische Einrichtungen zu schützen. Der Verband erfüllt in Österreich die Aufgaben der Militärstreife zuzüglich des Personenschutzes und ist bei Auslandseinsätzen als Militärpolizei für Sicherheit und Ordnung innerhalb der Bundesheer-Kontingente verantwortlich.
Jägerbataillon 33
in Zwölfaxing

Das Jägerbataillon 33 ist ein besonders mobiler Verband des Kommandos Schnelle Einsätze. Durch seine gepanzerten Fahrzeuge verfügt das Bataillon über hohe Beweglichkeit und Feuerkraft. Die Panzerung der Fahrzeuge bietet den Besatzungen außerdem einen starken ballistischen Schutz gegen Feindfeuer.
Kommando ABC-Abwehr
in Korneuburg

Die Soldaten des Kommandos ABC-Abwehr verfügen über einzigartige Fähigkeiten (z.B. Retten, Bergen, Erkennen und Bewältigen chemischenr atomarer/ biologischer Bedrohungen). Das Kommando ist wesentlich, um auf spezifische Bedrohungen reagieren zu können. Zur internationalen Reputation tragen die bewährten Leistungen im Rahmen von AFDRU ("Austrian Armed Forces Disaster Relief Unit") bei.
  • Stabsbataillon 3

    Das Stabsbataillon 3 stellt die Führungsfähigkeit des Kommandos Schnelle Einsätze sicher. Darüber hinaus leistet es einen wesentlichen Beitrag zu logistischen Sicherstellung der Einsatzaufgaben des KSE.

  • Aufklärungsbataillon 3

    Das Aufklärungsbataillon 3 wirkt als "Augen und Ohren" des KSE. Es trägt mit seinen spezialisierten Kräften zur Erstellung eines permanent verfügbaren Lagebildes bei, welches für die militärische Führung als Entscheidungsgrundlage für den Einsatz benötigt wird.

  • Pionierbataillon 3

    Das Pionierbataillon 3 sorgt dafür, dass die Kampfverbände im Einsatz beweglich bleiben (Brücken, Fähren, Straßenbau, Beseitigung von Kampfmitteln, etc.). Durch bauliche Maßnahmen, beispielsweise Errichten von Sperren, Stellungen, etc. wird der Einsatz unterstützt. Natürlich sind auch die "Melker Pioniere" für die Bewältigung von Katastrophen außergewöhnlichen Umfanges unverzichtbar.

  • Jägerbataillon 19

    Die Soldaten des Jägerbataillons 19 sind Spezialisten für Einsätze in schwierigem Gelände wie z.B. verbautem Gebiet. Zu ihren Aufgaben zählen die militärische Landesverteidigung, der sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz sowie die Katastrophenhilfe. Weitere Schwergewichte sind die Ausbildung von Kontingenten für friedensunterstützende Einsätze im Ausland (Kosovo, Bosnien, etc.).

  • Kommando Militärstreife und Militärpolizei

    Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei ist ein Spezialverband des Bundesheeres. Seine Aufgabe ist es, Soldaten und militärische Einrichtungen zu schützen. Der Verband erfüllt in Österreich die Aufgaben der Militärstreife zuzüglich des Personenschutzes und ist bei Auslandseinsätzen als Militärpolizei für Sicherheit und Ordnung innerhalb der Bundesheer-Kontingente verantwortlich.

  • Jägerbataillon 33

    Das Jägerbataillon 33 ist ein besonders mobiler Verband des Kommandos Schnelle Einsätze. Durch seine gepanzerten Fahrzeuge verfügt das Bataillon über hohe Beweglichkeit und Feuerkraft. Die Panzerung der Fahrzeuge bietet den Besatzungen außerdem einen starken ballistischen Schutz gegen Feindfeuer.

  • Kommando ABC-Abwehr

    Die Soldaten des Kommandos ABC-Abwehr verfügen über einzigartige Fähigkeiten (z.B. Retten, Bergen, Erkennen und Bewältigen chemischenr atomarer/ biologischer Bedrohungen). Das Kommando ist wesentlich, um auf spezifische Bedrohungen reagieren zu können. Zur internationalen Reputation tragen die bewährten Leistungen im Rahmen von AFDRU ("Austrian Armed Forces Disaster Relief Unit") bei.

Video

Aktuelles

Generalstabschef der italienischen Landstreitkräfte besuchte Kommando Schnelle Einsätze

Am Donnerstag besuchte Generalleutnant Franz Reißner gemeinsam mit dem Generalstabschef der italienischen Landstreitkräfte, Generalleutnant Danilo Errico, das Kommando Schnelle Einsätze. Dabei wurde den Gästen ein Auszug aus den Fähigkeiten der Erstreaktionskraft des Österreichischen Bundesheeres präsentiert.
Lesen Sie mehr...

Minister Kunasek beim Neujahrsempfang des Kommandos Schnelle Einsätze

Über 300 Gäste aus Politik, Geistlichkeit, Wirtschaft und Militär fanden sich am Mittwoch zum Neujahrsempfang des Kommandos Schnelle Einsätze in der Römerhalle in Mautern ein.
Lesen Sie mehr...

Neujahrsempfang des Kommandos Schnelle Einsätze

Über 300 Gäste aus Politik, Geistlichkeit, Wirtschaft und Militär fanden sich am Donnerstag zum 1. Neujahrsempfang des Kommandos Schnelle Einsätze in der Römerhalle ein.
Lesen Sie mehr...
   Weitere 251 Artikel im Archiv...

Veranstaltungen

Informationsveranstaltung und Angelobung von 530 Rekruten des ET 07/18

Ort Rossatz-Arnsdorf
Zeitpunkt 03. August 2018
VeranstalterKommando Schnelle Einsätze
BeschreibungFeierliche Großangelobung im Weltkultuerbe Wachau mit Bilck auf Dürnsteien für die im Juli 2018 eingerückten Soldaten.
Programm:
13:00 Uhr Informationsveranstaltung
20:00 Uhr Beginn der Angelobung

Kontakt

Kommando Schnelle Einsätze
Raab-Kaserne
3512 Mautern
[Finden mit Google-Maps]

Tel.: +43(0)50201-3330010
Fax: +43(0)50201-3317301

E-Mail: kse.pao@bmlv.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz