Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Milizsoldaten des Fliegerabwehrbataillons 2 üben

Zeltweg, 21. Juli 2018  - Von 12. bis 21. Juli 2018 führte das Fliegerabwehrbataillon 2 eine Sonderwaffenübung durch. Diese Übung wurde in Form einer Ausbildungsübung mit Schießausbildung im Raum Aichfeld durchgeführt.

Vorgestaffelt rückten bereits 24 Milizsoldaten am Donnerstag ein. Sie hatten die Aufgabe, alle Vorbereitungen für die Folgewoche und das Einrücken des Hauptkontingentes in der Stärke von 40 Soldaten zu treffen. Zusätzlich waren sie auch mit der Übungsvorbereitung beschäftigt. Nach der Administration und dem Ausfassen von Bekleidung und Ausrüstung wurde mit der Ausbildung begonnen.

Ausbildung 

Ein Schwergewicht der Ausbildung lag im Beziehen bzw. Verhalten in einem Verfügungsraum sowie dem Beziehen eines Feuerstellungsraumes. Die Durchführung erfolgte Phasenweise im Zugs-Rahmen und wurde mehrmals geübt. Ein weiteres Schwergewicht lag im Einrichten der 35mm-Feuereinheit sowie dem Herstellen des Datenverbundes Feuereinheit (FE) - Aufklärungs und Zielzuweisungs Radar (AZR) - Taktische Einsatz Zentrale (TEZ).

In der Übungsphase wurden die Soldaten der Stabsbatterie bei der 2. Batterie eingegliedert. Die Flugmeldeteile der Stabsbatterie übten im eigenen Bereich. Begleitend wurde auch Waffen- und Schießdienst Ausbildung an der Handfeuerwaffe als Vorbereitung für das Schießvorhaben am Freitag durchgeführt.

Scharfschießen als Höhepunkt

Am Freitag den 20. Juli wurde die Ausbildung in Form eines Scharfschießens am Truppenübungsplatz Ortnerhof abgeschlossen. Alle Übungsteilnehmer der Miliz haben die Schießübungen erfolgreich absolviert. Der Milizbeauftragte des Bundesheeres Generalmajor Erwin Hameseder war während des Scharfschießens anwesend und überzeugte sich von den Schießleistungen der Milizsoldaten des Fliegerabwehrbataillons 2.

Ziel dieser Waffenübung war es die Fähigkeiten der Soldaten aufzufrischen und zu stärken. Ebenso war es ein Ziel, alle Soldaten auf einen annähernd einheitlichen Ausbildungsstand zu bringen.

Mit der Abgabe bzw. Reinigung der Waffen und des Gerätes wurde diese Sonderwaffenübung des Fliegerabwehrbataillons 2 am Samstag abgeschlossen.

Ein Bericht der Redaktion Luftraumüberwachung

Die Teilnehmer der Sonderwaffenübung sind vor der 2. Batterie angetreten.

Die Teilnehmer der Sonderwaffenübung sind vor der 2. Batterie angetreten.

Ausbildung an der 35 mm-Fliegerabwehrkanone.

Ausbildung an der 35 mm-Fliegerabwehrkanone.

Tarnung des Geschützes war ein Thema der Ausbildung.

Tarnung des Geschützes war ein Thema der Ausbildung.

Vizeleutnant Lemmerer bringt das Aufklärungs- und Zielzuweisungs-Radar in Stellung.

Vizeleutnant Lemmerer bringt das Aufklärungs- und Zielzuweisungs-Radar in Stellung.

Scharfschießen mit Sturmgewehr 77.

Scharfschießen mit Sturmgewehr 77.

Hauptmann Stoxreiter, r., meldet dem Milizbeauftragten, Generalmajor Erwin Hameseder.

Hauptmann Stoxreiter, r., meldet dem Milizbeauftragten, Generalmajor Erwin Hameseder.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz