Österreichs Bundesheer

facebook-button

Das Milizsystem

Ein Milizsoldat wauml;hrend einer Übung. Milizsoldaten engagieren sich neben ihrem Berufsleben auch im Bundesheer.

Milizsoldaten sind Männer und Frauen, die ihren Grundwehr- oder Ausbildungsdienst geleistet haben und in der Einsatzorganisation des Bundesheeres weiterhin eine Aufgabe wahrnehmen. Als Offiziere, Unteroffiziere oder auch als Mannschaften sind sie ein integraler Bestandteil des Wehrsystems.

Durch ihr militärisches Engagement abseits von Berufs- und Privatleben tragen sie wesentlich zur Verankerung der Streitkräfte in der österreichischen Gesellschaft bei.

Bürger in Uniform

Milizsodaten des Jägerbataillons Niederösterreich bei einer Übung. Soldaten des Jägerbataillons Niederösterreich bei einer Übung.

Wehrpflichtige des Milizstandes gehen in erster Linie ihrem privaten Beruf und Alltag nach. Sie sind zwar in das Bundesheer eingegliedert, werden jedoch nur bei Übungen oder Einsätzen militärisch tätig.

Sie können Bekleidung und Teile der Ausrüstung zur persönlichen Verwahrung bekommen und sind unter bestimmten Voraussetzungen berechtigt, ihre Uniform auch abseits von Übungen oder Einsätzen zu tragen.

Einsätze und Übungen

Milizoffizier Franz Sittner. Milizoffizier Franz Sittner ist Kommandant einer AFDRU-Rette- und Bergeeinheit.

Viele Einsätze des Bundesheeres wären ohne Miliz nur schwer möglich, zum Teil stellen Milizsoldaten dabei sogar den Großteil des Personals bei Auslandseinsätzen. Auch im Inland übernehmen Angehörige der Miliz Einsatzaufgaben, etwa bei Hilfseinsätzen.

Mobilmachung

Mit Hilfe des Mobilmachungssystems kann das Bundesheer alle einsatzfähigen Soldaten aufbieten, die ihm zur Verfügung stehen. Dies umfasst auch alle Wehrpflichtigen des Milizstandes.

Selbstständig strukturierte Miliz

Ein Trupp feuert eine Panzerabwehrlenkwaffe ab. Ein Trupp feuert mit dem Panzerwabwehrrohr.

Die Militärkommanden der Bundesländer verfügen über insgesamt zehn eigenständige Miliz-Jägerbataillone und je eine Pionierkompanie, auf die sie bei Bedarf zurückgreifen. Diese Bataillone unterstützen vorwiegend bei Hilfseinsätzen und sicherheitspolizeilichen Assistenz-Aufgaben.


Weitere selbstständige Milizverbände und -einheiten sind:

  • 1 Versorgungsbataillon ,
  • 3 Feldambulanzen,
  • 2 Patiententransport-Kompanien,
  • 1 Nachschub-, Transport- und Sanitätskompanie,
  • 1 Katastrophenhilfe-Einheit (Austrian Forces Disaster Relief Unit, AFDRU).
Experten der Miliz während einer Übung. Als Experten bringen Milizsoldaten wertvolles Know-how in die Armee.

Neben diesen selbstständigen Verbänden und weiteren Milizeinheiten verfügt das Bundesheer auch über:

  • Milizkräfte zur Verstärkung der präsenten Einsatzorganisation im Mobilmachungsfall
  • und Expertenstäbe zur Nutzung spezifischer ziviler Fachkenntnisse.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt