Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

"European Advance 2010": Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

26. März 2010 - 

Beim Streitkräfteführungskommando wurde von 22. bis 26. März in Graz die Planungskonferenz für die "European Advance 2010" (EURAD 10) abgehalten. Bei der Konferenz waren Repräsentanten aus allen neun mit Österreich gemeinsam an der Übung teilnehmenden Nationen vertreten.

Größte Übung 2010

Die "EURAD 10" ist die größte Übung der Streitkräfte im Jahr 2010. An der Übung werden an die 6.000 Soldaten teilnehmen, darunter 800 Milizsoldaten, 450 Soldaten aus den übrigen teilnehmenden Nationen Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Irland, Slowenien, Mazedonien, Montenegro und Serbien. Die Übung wird von 13. bis 23. September in Allentsteig und am Übungsgelände Tritolwerk bei Wr. Neustadt stattfinden.

Vorgabe der Richtlinien

Brigadier Karl Pernitsch, Übungsleiter der "EURAD 10", begrüßte die Teilnehmer und gab die Richtlinien für die internationale Übung vor. Themen waren unter anderem die Festlegung der Eckdaten für die Übung, die Abklärung aller Unterstützungsleistungen, die Zusammenstellung und Befüllung der Personalstruktur, Klärung des notwendigen "Host Nation Supports", sowie die Festlegung der Übungsziele und der Grobstruktur des Übungsdrehbuches.

Integrierte Katastrophenhilfsübung

Eine weitere Herausforderung an das Planungsteam unter der Leitung von Major Matthias Ritz war die Integrierung einer internationalen Katastrophenhilfsübung am Übungsgelände Tritolwerk. In enger Zusammenarbeit mit der ABC-Abwehrschule galt es, das Übungsszenario für alle teilnehmenden Verbände interessant und realitätsnah zu gestalten.

V.l.: Major Koschar, Major Ritz und der irische Commander O´Loghlen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

V.l.: Major Koschar, Major Ritz und der irische Commander O´Loghlen.

Teilnehmer aus allen zehn Nationen nahmen an der Planungskonferenz teil. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Teilnehmer aus allen zehn Nationen nahmen an der Planungskonferenz teil.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt