Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

WM-Silber im Fünfkampf für Korporal Ivona Dadic

03. März 2018 - 

Bei der Hallen-Leichtathletik-WM in Birmingham holt Korporal Ivona Dadic die erste österreichische Medaille im Mehrkampf. Die 24-Jährige Heeressportlerin sorgte nach Bronze von Karin Mayr-Krifka über 200 Meter bei der WM 2004 für die überhaupt erst fünfte österreichische Medaille unter dem Hallendach. 

An der Weltspitze

"Es ist unfassbar, dass ich das erreicht habe, die Medaille ist ein Traum. Ich weiß jetzt, dass ich an die Weltspitze herangekommen bin. Das gibt mir viel Selbstvertrauen für die Zukunft", sagt Dadic.

Zwei persönliche Bestmarken

Mit persönlicher Bestzeit über 60 Meter Hürden von 8,32 startete Dadic in den Bewerb und lag auf Platz fünf. An die vierte Stelle verbesserte sie sich mit 1,82 Metern im Hochsprung, darauf folgte eine weitere persönliche Bestleistung im Kugelstoß von 14,27 Meter. Auf Platz gereiht geht Dadic zum Weitsprung und verbessert sich mit 6,4 Metern erneut auf den zweiten Platz.

Konzentration gehalten

Den zweiten Platz sicherte sie im abschließenden 800 Meter-Lauf mit einer Zeit von 2:17,82 Minuten. "Ich habe erst auf den letzten 100 Metern realisiert, dass ich Zweite geworden bin. Es war heute wichtig, dass ich mich immer fokussiert habe, dass ich einen Bewerb nach dem anderen die Konzentration gehalten habe."

Korporal Ivona Dadic auf dem Weg zu Silber. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Korporal Ivona Dadic auf dem Weg zu Silber.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz