Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Inhaltsverzeichnis Deutsch

Internationale Alpinausbildung Hauptmann Kurt Pflügl (Ö)

Bereits seit drei Jahren findet an der Jägerschule in Saalfelden eine Reihe von Lehrgängen statt, an denen nur ausländische Militärs teilnehmen. Die bisher daraus gewonnenen Erfahrungen, gepaart mit der anerkannt hohen Qualität der Ausbildung durch das österreichische Lehrpersonal, bieten dem Bundesheer die Chance, auch in Zukunft eine der weltweit führenden Organisationen im Bereich der qualifizierten Alpinausbildung zu bleiben. (Seite 135) (Foto: Pflügl) Terror ante portas!

Offiziersstellvertreter Harald Baris (Ö) Die Terroranschläge vom 11. September 2001 haben die westliche Welt betroffen gemacht.

Das hässlichste Gesicht des Terrors

Major Erwin Richter (Ö) Diese Ereignisse waren furchtbar genug. Doch es gibt noch etwas Schlimmeres: den Terror mit Massenvernichtungswaffen.

Profil und Ausbildung der islamistischen Selbstmordattentäter

Lieutenant Colonel David Eshel (retd.) (Israel) In immer kürzeren Abständen wird die Weltöffentlichkeit durch Meldungen über Selbstmordattentäter aufgeschreckt - Attentäter, Drahtzieher und ihre Beweggründe. (Seite 110ff.) "Ritterlichkeit"

Oberrat Dr. Hubert M. Mader (Ö) Um humanitäre Grundanliegen durchzusetzen, ist eine moderne "Ritterlichkeit" nicht nur zeitgemäß, sie sollte sogar ein Herzstück eines weltumspannenden, zukunftsweisenden militärischen Ehrenkodex sein. (Seite 122) Weiterqualifizierung von Truppenoffizieren

Oberst Siegfried Albel (Ö) Können Offiziere, die ihre Ausbildung vor Anerkennung des FH-Studienganges absolviert haben, an die derzeit gültige Qualifikation herangeführt werden? (Seite 104) LAV III-Versionen für die US Army

Oberst Eugen Hrdlicka (Ö) Die US Army hat zwei Versionen des leichten gepanzerten Räderfahrzeuges LAV III (Light Armored Vehicle) für die Ausstattung der neuen "Initial Brigade Combat Teams" ausgewählt. (Seite 132)

Weiteres Inhaltsverzeichnis - Deutsch

Meine Meinung

Die "Europäisierung" findet auch im militärischen Bereich auf allen Ebenen und in sämtlichen Bereichen statt. Österreich wird sich dem rasch und vollinhaltlich anpassen müssen.

Aktuelles Weltgeschehen

Neue Sicherheitsdoktrin ohne Zustimmung der Opposition. Während man in der ganzen Welt in der Sicherheitspolitik eng zusammen gerückt ist, versagte die österreichische Opposition der neuen Sicherheitsdoktrin ihre Zustimmung.

Zum Nachdenken: Rossäpfel statt Soldaten?

Kommunalpolitiker, Architekten und Bau-Holdings betreiben die Absiedlung von Kasernen. Doch die Tätigkeit der Soldaten ist für die Bevölkerung mindestens ebenso wichtig wie z. B. neue Freizeitanlagen.

Rechtsgrundlagen des KFOR-Einsatzes

Nationale Gesetze der truppenstellenden Staaten und internationale Übereinkommen müssen in Übereinstimmung gebracht werden, damit die im Kosovo eingesetzten Soldaten nicht im rechtsfreien Raum agieren.

"Going International": Militärpolitische Aspekte des Afghanistan-Einsatzes

Die Beteiligung Österreichs am Einsatz in Afghanistan stellt neue militärpolitische Aspekte dar und stärkt die Glaubwürdigkeit unserer geplanten Beiträge zur ESVP.

Blutergüsse

Ein scheinbar harmloser Bluterguss ist mehr als nur ein "blauer Fleck". Rechtzeitige und richtige Behandlung ist wichtig.

Österreichische Stabsoffiziere bei NATO-Kommanden

Schon seit 1998 arbeiten österreichische Soldaten als integrierte Stabsmitglieder im Bereich der NATO.

Aus der Truppe: Kommunikation und Diskussion

Eine Form der Kommunikationskultur ist die Diskussion. Diskussionsprozesse zwischen verschiedenen Ebenen sollten vermehrt durchgeführt werden.

Own the Night? (in englischer Sprache) Zum größten Teil nützen wir unsere Nachtsichtgeräte nur zur Beobachtung. Wir kombinieren sie nicht ausreichend genug mit den Waffen zu einem System.

Lage LUGITSCH (II)

Die Beurteilung der Feindlage ergibt vier Varianten von Feind-Möglichkeiten. Nach deren Vergleich wird eine grafische Beurteilung des Geländes durchgeführt.

Kommentar: Europäische Führungskräfteausbildung für das Krisenmanagement

Die Weiterentwicklung des Fachhochschul-Studienganges an der Theresianischen Militärakademie sollte eine Öffnung zum zivilen Krisenmanagement bewirken und damit die Attraktivität für internationale Hörer erhöhen.

Im Mittelpunkt steht der Mensch: Psychologische Selbst- und Kameradenhilfe

Neben der herkömmlichen Selbst- und Kameradenhilfe darf die psychologische Komponente nicht vergessen werden. Sie ist das erste wirksame Element eines umfassenden Betreuungssystems.

Mobs, Refugees and Armor: Tactics, Techniques, and Procedures

Menschenmengen, Flüchtlinge und mechanisierte Kräfte: Taktik, Einsatzgrundsätze und Verfahren Bei einem Einsatz zur Erhaltung des Friedens am Beispiel Bosniens, werden Soldaten mit Situationen konfrontiert, wie sie im Rahmen der bisherigen, herkömmlichen militärischen Truppenausbildung nicht vorkommen.

Rundschau

Allgemeine Berichte, Blick in andere Zeitschriften, Buchbesprechungen, Leserforum, Military English

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt