Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Editorial

Am 1. Juni 1962 erschien die erste Ausgabe von TRUPPENDIENST. Sie halten nun mit dem Heft 3/2012 die "Jubiläumsausgabe" zum 50-jährigen Bestehen unserer Zeitschrift in Händen.

Seit fünf Jahrzehnten unterstützt TRUPPENDIENST die Kommandanten der gefechtstechnisch-taktischen Führungs­ebene in der Ausbildung und in der Einsatzvorbereitung. Durch die Darstellung der Entwicklung des Österreichischen Bundesheeres und seines Umfeldes sowie der Veränderungen in den einzelnen Waffengattungen ist TRUPPENDIENST da­rüber hinaus zu einer wichtigen Quelle der militärischen Zeitgeschichte der Zweiten Republik geworden.

Den Wandel des Österreichischen Bundesheeres von der Ausbildungs- zur Einsatzarmee hat auch TRUPPENDIENST von der "Zeitschrift für die Ausbildung im Bundesheer" (1962) über die "Zeitschrift für Führung und Ausbildung" (1989) bis hin zur "Zeitschrift für Ausbildung, Führung und Einsatz" (2006) über die Jahrzehnte hinweg konsequent mit vollzogen.

Der Grundsatz, ein Dienstleister für den Erfahrungsaustausch "aus der Truppe - für die Truppe" zu sein, ist jedoch bis heute gleich geblieben.

TRUPPENDIENST gedenkt anlässlich seines 50. Geburtstages in Dankbarkeit jener Mitglieder der ersten Arbeitsgemeinschaft, die diese Fachzeitschrift gegründet haben und dankt jenen "Männern der ersten Stunde", die uns nach wie vor wohlwollend begleiten.

Allen, die in diesem fünften Jahrzehnt die positive Entwicklung der TRUPPENDIENST-Produkte unterstützt haben, sei an dieser Stelle herzlich gedankt.

Mein besonderer Dank gilt den Autoren, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen in der Zeitschrift und in den TRUPPENDIENST-Büchern publizieren und so zu einem intensiven Erfahrungsaustausch sowie zur Weiterentwicklung der militärischen Fähigkeiten beitragen.

Oberst Dr. Jörg Aschenbrenner, Chefredakteur

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz