Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Editorial

Mehr als 30 Jahre sind nun vergangen, seit 1976 das TRUPPENDIENST-Taschenbuch "Partisanenkampf am Balkan" erschienen ist. Dieses vielbeachtete Buch, das 1987 eine zweite, erweiterte Auflage erfuhr, schloss die Darstellungen der militärischen Ereignisse in Südosteuropa zu einem Zeitpunkt ab, zu dem der letzte große Krieg im Europa des 20. Jahrhunderts noch nicht begonnen hatte.

Nahezu 15 Jahre nach dem durch massives internationales Eingreifen herbeigeführten Ende des jugoslawischen Zerfallskrieges der 1990er-Jahre wurde nach dem Beitritt Sloweniens zur Europäischen Union und zur NATO, sowie Kroatiens und Albaniens zur NATO, und durch die einseitige Unabhängigkeitserklärung des Kosovo ein Status quo geschaffen, der einen abschließenden Rückblick auch auf die neueste Geschichte Südosteuropas erlaubt.

TRUPPENDIENST hat schon 2004 und 2005 Taschenbücher zu den Einsätzen von SFOR, EUFOR "Althea" sowie KFOR publiziert und dabei immer auch die historischen, politischen und sozialen Zusammenhänge der Konflikte beleuchtet.

Vor dem Hintergrund dieser intensiven Beschäftigung mit dem "Kriegsschauplatz Balkan" wurde die Idee einer umfassenderen Darstellung der Militäroperationen und Partisanenkämpfe in Südosteuropa seit der Schlacht auf dem Amselfeld verfolgt. Das nunmehr vorliegende TRUPPENDIENST-Handbuch "Militäroperationen und Partisanenkampf in Südosteuropa" gibt einen umfassenden Überblick über die militärischen Entwicklungen vom Berliner Kongress 1878 bis zum Ende Jugoslawiens.

Der räumliche Fokus des Bandes liegt auf dem Westbalkan mit dem Ziel, die militärischen Zusammenhänge im Zeitraum zwischen der Entstehung Jugoslawiens bis zu dessen Zerfall sowie die internationalen Stabilisierungsbemühungen in diesem Raum näher darzustellen.

Dieses jetzt schon vielfach nachgefragte Werk wird ab Juli im Buchhandel erhältlich sein.

Dr. Jörg Aschenbrenner, Chefredakteur TRUPPENDIENST

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz