Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Das Bundesheer zeigt in Graz sein Können

25. Oktober 2018 - 

Am Freitag findet in Graz die Leistungsschau des Bundesheeres zum Nationalfeiertag statt. Dabei wird die ewig währende Neutralität zum 63. Mal gefeiert. 

Von Panzern über Hubschrauber bis zu den Pionieren

Vom Kampfpanzer "Leopard" 2A4 über den Schützenpanzer "Ulan" bis hin zum "Pandur"-Radpanzer sind alle gepanzerten Fahrzeuge des Bundesheeres vor Ort. Auch die Luftstreitkräfte sind mit einer "Alouette" III am Maria Hilferplatz vertreten. Am Hauptplatz wird ein Tauchcontainer mit 27.000 Litern Fassungsvolumen aufgestellt. Mit diesem werden die Pioniertaucher ihr Können zeigen. 

Militärkommandant freut sich auf die Veranstaltung

Der steirische Militärkommandant Brigadier Heinz Zöllner freut sich auf viele Besucher: "Die Aufbauarbeiten sind voll im Gange. Sie laufen planmäßig und wir freuen uns schon, dass wir den Steirerinnen und Steirern die Leistungsfähigkeit des Bundesheeres zeigen können."

Action ab 9 Uhr

Die Feierlichkeiten beginnen mit einer gemeinsamen Flaggenparade der Einsatzorganisationen um 9:00 Uhr am Grazer Hauptplatz. Auf fünf Themeninseln und insgesamt 44 Module verteilt sich am Freitag das Bundesheer quer durch die Innenstadt. Den Höhepunkt bildet die Angelobung von 300 Rekruten um 15:00 Uhr mit Verteidigungsminister Mario Kunasek – und danach erfolgt der Große Zapfenstreich.

In Graz zu sehen: Ein Kampfpanzer "Leopard" 2... (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

In Graz zu sehen: Ein Kampfpanzer "Leopard" 2...

...und ein Schützenpanzer "Ulan". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

...und ein Schützenpanzer "Ulan".

Ein "Alouette"-Hubschrauber ist am Maria Hilferplatz gelandet. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Ein "Alouette"-Hubschrauber ist am Maria Hilferplatz gelandet.

Soldatinnen des Fliegerabwehrbataillons 2. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Soldatinnen des Fliegerabwehrbataillons 2.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit