Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

VHF-Truppenfunksystem CONRAD

Das VHF-Truppenfunksystem kommt in allen Einheiten und Bereichen des Österreichischen Bundesheeres, in verschiedenen Ausführungen, zum Einsatz. Als Basisgerät wird grundsätzlich der Sender/Empfänger RT-9101A verwendet. Ergänzend wird vor allem auf Gruppenebene noch ein Handfunkgerät eingesetzt.

Technische Daten

Bezeichnung VHF-Truppenfunksystem CONRAD
Sender/Empfäger: Kombination (1 oder 2 Sender/Empfänger)
Ausgangsleistung: bis 10 Watt (mit Verstärker bis 50 Watt)
Frequenzbereich: 30 bis 87,975 MHz (optional 30 bis 108 MHz)
voreinstellbare Kanäle: 100
Sprachübertragung: Digital oder Analog
Durchgabearten: Klarbetrieb, Schlüsselbetrieb
Übertragungsarten: Festfrequenzbetrieb oder Frequenzsprungbetrieb

Handfunkgerät des VHF-Truppenfunksystems:

Handfunkgerät des VHF-Truppenfunksystems CONRADHandfunkgerät des VHF-Truppenfunksystems.

Technische Daten

Bezeichnung VHF-Truppenfunksystem CONRAD
Sender/Empfänger: Kombination (1 oder 2 Sender/Empfänger)
Ausgangsleistung: bis 10 Watt (mit Verstärker bis 50 Watt)
Frequenzbereich: 30 bis 87,975 MHz (optional 30 bis 108 MHz)
voreinstellbare Kanäle: 100
Sprachübertragung: Digital oder Analog
Durchgabearten: Klarbetrieb, Schlüsselbetrieb
Übertragungsarten: Festfrequenzbetrieb oder Frequenzsprungbetrieb

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt