Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Leichte Fliegerabwehrlenkwaffe "Mistral"

Leichte Fliegerabwehrlenkwaffe Mistral
Die leichte Fliegerabwehrlenkwaffe 'Mistral'.
Mistral-Trupp überwacht die Landung einer Hercules-Transportmaschine
Ein 'Mistral'-Trupp überwacht die Landung einer 'Hercules'-Transportmaschine.

Die leichte Fliegerabwehrlenkwaffe "Mistral" dient zur Bekämpfung von Luftzielen auf Entfernungen bis 6.000 und 3.000 Meter Höhe.

Volle Mobilität

Transportiert wird das Waffensystem auf einem Gefechtsfahrzeug. Über kurze Strecken kann es auch getragen werden.

Bedienung

Die Bedienung erfolgt von 5 Personen (präsente Kräfte) bzw. 8 Personen (nach Mobilmachung).

Zielzuweisung mit Radar

Um die volle Reichweite der Fliegerabwehrlenkwaffe MISTRAL auszunutzen, wird der Fliegerabwehrwaffentrupp durch ein Zielzuweisungsradar (ZZR) unterstützt. Dies weist dem Richtschützen das Ziel über ein akustisches Signal zu. Weitere Informationen über das Zielverhalten sind am Zieldatenempfänger (ZDE) ablesbar.

Wirkung

Die Mistral ist eine rückstoßfreie Fliegerabwehrlenkwaffe mit passiver Infrarotlenkung. Nach dem Abfeuern verfolgt sie ihr Ziel selbstständig - sie ist eine "Fire And Forget" Waffe.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt