Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Zur österreichischen NATO-Diskussion: Positionen, Ursachen, Herausforderungen für die Politik

erschienen in der Publikation "NATO-Perspektiven aus slowenischer und österreichischer Sicht (7)" - März 1998

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  7 Seiten (49 KB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  Österreich, Politik, Sicherheitspolitik, Verteidigungspolitik, Außenpolitik

Abstract:

In diesem Beitrag werden vier Themenbereiche behandelt: Zunächst sollen die Positionen der österreichischen Bundesregierung und der diese Regierung bildenden Koalitionsparteien SPÖ (Sozialdemokratische Partei) und ÖVP (Österreichische Volkspartei) sowie die Position des österreichischen Parlaments in Erinnerung gerufen werden. Dann wird auf das sicherheitspolitische Meinungsbild in der österreichischen Bevölkerung eingegangen. In der Folge wird versucht, mögliche Ursachen für die nach wie vor stark ausgeprägte Bindung der Österreicher an die Neutralität und die deutliche NATO-Skepsis in Teilen der österreichischen Politik und Bevölkerung zu skizzieren sowie Herausforderungen aufzuzeigen, die sich daraus für die österreichische Politik ergeben. Schließlich wird die Frage der grundsätzlichen sicherheitspolitischen Optionen Österreichs thematisiert.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz