Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Einsatzvorbereitung von österreichischen Soldaten für ´peacekeeping-missions´ in den Einsatzräumen Kosovo, Syrien und Afghanistan unter Bezugnahme auf interkulturelle Aspekte

erschienen in der Publikation "Einsatzvorbereitung von österreichischen Soldaten für ´peacekeeping-missions´" - 02. April 2012

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  138 Seiten (812 KB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  Afghanistan, Albaner, Analyse, Asymmetrische Kriegsführung, Ausbildung, Auslandseinsatz, Balkan, Ehre, Ethnische Säuberung, Feindbild, Flüchtlinge, Friedenssicherung, Golan, Identität, Integration, Interkulturalität, Interdependenz, Interkulturelle Kompetenz, Internationale Beziehungen, ISAF, Islam, Islamismus, Kameradschaft, Kampf gegen Terror, KFOR, Konflikt, Kongo, Kosovo, Krieg gegen Terror, Kriegsfolgen, Kriegsgebiet, Kriegsverbrechen, Kulturgüterschutz, Kultur, Menschenrechte, Menschenwürde, Migration, Militaerseelsorge, Militärethik, Militärgeographie, Minderheiten, Mittlerer Osten, Nachbarstaaten, Naher Osten, NATO, NGO, Offiziersausbildung, Organisierte Kriminalitaet, Partnerschaft für den Frieden, Peace Enforcement, Peace support operations, Peacekeeping, Peacemaking, Petersberger Aufgaben, PFP, Psychologie, Pädagogik, Qualifikation, Religion, Resolution 1244, Rolle des Soldaten, Rules of Engagement, Serbien, Soldat, Soldatin, Stabilisierung, Streitkräfte, Südostasien, Syrien, Taliban, Terrorismus, UNDOF, UNO, Wissenschaft, Zivil-Militärische Zusammenarbeit, Zivilbevölkerung, Österreich

Abstract:

Prospektiv zu denken und divergente Lebensweisen, komparativ gegenübergestellt zu jenen in Österreich, künftig in den Ausbildungslehrgängen des ÖBH zu berücksichtigen, wird einmal mehr - besonders aber durch die Wahrscheinlichkeit eines in naher Zukunft stattfindenden Einsatzes am afrikanischen Kontinent - als klares Muss durch die Verfasserin der Arbeit betrachtet.

Ebenso wird auch die Notwendigkeit der Implementierung von Interkultureller Erziehung in allen Lehrgängen der soldatischen Ausbildung durch diese Forschungsarbeit aufgezeigt und daher die Durchführung gefordert, als ihr die bloße Auslandseinsatzvorbereitung auf im Zeitraum zeitlich zu kurz erscheint, um beim jeweiligen peacekeeper Verfügungswissen in Anbetracht auf ihm unbekannte Kulturen, Religionen, Habiten, Terrains sowie Bedrohungsbilder zu erreichen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz