Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Das Kosovo-Problem und Makedonien - Strategien für den südlichen Balkan

erschienen in der Publikation "Konfliktentwicklung auf dem südlichen Balkan I (17)" - April 1999

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  19 Seiten (155 KB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  Mazedonien, Kriegsanalyse, Strategische Analyse, Kosovo, Krieg, Bürgerkrieg

Abstract:

Makedonien gilt als Musterbeispiel erfolgreicher internationaler Konfliktprävention. Als einzige jugoslawische Teilrepublik erreichte der kleine Vielvölkerstaat ohne kriegerische Auseinandersetzungen die Unabhängigkeit. Latente ethnische Spannungen sowie gravierende ökonomische und politische Probleme überschatten jedoch die im großen und ganzen erfreuliche Bilanz der siebenjährigen Selbständigkeit. Zudem hat der serbisch-albanische Krieg im Kosovo neue Konflikte geschürt. Nach dem klaren Sieg der national-orientierten Parteien bei den jüngsten Parlamentswahlen bleibt jetzt abzuwarten, inwieweit Makedonien inmitten eines turbulenten regionalen Umfeldes seine Vorbildfunktion für den Balkan aufrecht erhalten kann.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit