Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Zur strategischen Lage. Jahresmitte 2016. Globale Akteure und internationale Organisationen.

erschienen in der Publikation "ISS AKTUELL"

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  43 Seiten (5.26 MB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  USA, Grossbritannien, EU, Russland, Terror, Flüchtlinge, Dayton

Abstract:

Der Überblick zur aktuellen strategischen Lage mit Stand Mitte 2016, den wir Ihnen hiermit vorlegen, erscheint zu einem ganz besonderen Zeitpunkt. Der Ausgang des britischen Referendums über den EU-Austritt wird beachtliche Konsequenzen auch im sicherheitspolitischen Bereich haben. Rein symbolisch halbiert sich die Relevanz der EU auf internationaler Ebene - war sie bisher im UN-Sicherheitsrat durch zwei Ständige Mitglieder vertreten, bleibt jetzt nur noch Frankreich als Ständiges Mitglied der EU in diesem Gremium. Europapolitisch werden die kommenden Monate und Jahre zeigen, ob es den europäischen Politikern gelingen wird, jenes Vertrauen der Bürger in die EU zurückzugewinnen, das sie über Jahre hindurch durch eine Politik des "Blame it on Brussels" untergraben haben. Europa ist mehr als die EU, und die Welt ist mehr als Europa. In diesem Sinne präsentieren wir Ihnen auf den kommenden Seiten einen kurzen Rückblick auf die Ereignisse des ergangenen Halbjahres. Damit sollen laufende Entwicklungen in größere Zusammenhänge gestellt, aber auch eine Einschätzung möglicher künftiger Abläufe erleichtert werden. Es geht uns nicht um eine enzyklopädische Darstellung aller Geschehnisse des vergangenen halben Jahres, sondern um eine kurze, aber prägnante Analyse und Bewertung ausgewählter Aspekte unter Berücksichtigung regionaler Zusammenhänge.

Der letzte derartige Überblick erschien im Jänner 2016; die einzelnen Beiträge des vorliegenden Berichts wurden Ende Juni 2016 fertig gestellt. Auf einen einheitlichen Stichtag haben wir bewusst verzichtet, um möglicht aktuell bleiben zu können.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz