Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sicherheitspolitische Jahresvorschau 2017

erschienen in der Publikation "Sicher. Und morgen?" (ISBN: 978-3-902275-46-2) - 16. Dezember 2016

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  259 Seiten (12.13 MB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  Afrika, Al Qaida, Asymmetrische Kriegsführung, Außenpolitik, Äußere Sicherheit, Auslandseinsatz, Balkan, Balkanstaaten, Bedrohungsanalyse, Bedrohungsbild, Bevölkerungsbewegung, Bewaffneter Konflikt, Bilaterale Beziehungen, Bundesheer, Demographie, EDA, Energiepolitik, ESDP, Europäische Integration, Europäische Union, Extremismus, Finanzpolitik, Flüchtlingspolitik, GASP, Geostrategie, GSVP, Innere Sicherheit, Internationale Organisationen, Internationale Beziehungen, internationale Politik, Internationale Sicherheit, Kampf gegen Terror, Konfliktanalyse, Konfliktforschung, Konfliktmanagement, Landesverteidigung, Machtpolitik, militärische Sicherheit, Nachrichtendienste, Nahostpolitik, NATO, regionale Sicherheit, regionale Zusammenarbeit, Rohstoffe, Sicherheitspolitik, Sicherheitsstrategie, Strategische Analyse, Streitkräfte, Terror, Terrorabwehr, Terrorismusabwehr, Terrorismusbekämpfung, umfassende Landesverteidigung, Verteidigungspolitik
Weiterführende Information:  Direktion für Sicherheitspolitik

Abstract:

Die Direktion für Sicherheitspolitik im Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport hat internationale und österreichische Experten eingeladen, die für das Jahr 2017 relevanten Entwicklungen wichtiger Einflussfaktoren, internationaler Institutionen, wichtiger Regionen und Staaten sowie konkreter Konflikte zu analysieren. Die Ergebnisse dieser Expertisen werden in einem Trendszenario 2017 für die österreichische Verteidigungspolitik verdichtet.

Im erwartbaren Trendszenario 2017 sind die nationale Verteidigungsfähigkeit gegenüber hybriden Konflikten, neutralitätssensitive Kooperation mit gleichgesinnten Staaten in der Region und interessensgeleitete Mitwirkung am Schutz der EU-Außengrenzen und am internationalen Krisenmanagement der Strategiekern der österreichischen Verteidigungspolitik.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz