Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die Sicherheits- und Verteidigungsstrategien der USA 1987 bis 2017

erschienen in der Publikation "Die Sicherheits- und Verteidigungsstrategien der USA 1987 bis 2017" (ISBN: 978-3-903121-30-0) - Dezember 2017

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  242 Seiten (987 KB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  USA, Sicherheit

Abstract:

Die Strategien großer Mächte gehören - wenig überraschend - seit längerem zu den Schwerpunkten der Forschung am Institut für Strategie und Sicherheitspolitik der Landesverteidigung Wien. In der vorliegenden Studie untersucht Hofrat Dr. Gunther Hauser, Ehrenprofessor der Donau-Universiät Krems und Leiter des Fachbereits Internationale Sicherheit, wie sich die Vereinigten Staaten von (Nord-) Amerika in den letzten drei Jahrzehnten welt- und geopolitisch verhalten haben, und welche strategischen Ambitionen hier zum Ausdruck kamen. Der hier betrachtete Zeitraum - beginnend mit dem Ende des "Kalten Krieges" - sah die USA als die einzige verbliebene "Supermacht" und Mentor einer "Neuen Weltordnung", deren Umsetzung aber schon in den 1990er Jahren an Grenzen stieß und die Legende vom vermeintlichen "Ende der Geschichte" schnell als solche entlarvte. Der Bogen reicht vom Ende der Präsidentschaft Ronald W. Reagan (1981-1989) über die Amtsperioden George H.W. Bush (1989-1993), William Jefferson "Bill" Clinton (1993- 2001), George W. Bush (2001-2009) und Barack H. Obama (2009-2017) bis zum Beginn der Amtszeit von Donald J. Trump. Allein die Liste dieser Namen zeigt die Bandbreite der hinter der amerikanischen Politik stehenden Ideen.

Eine Studie derart jüngster Entwicklungen zeigt rasch die Begrenztheit der verfügbaren Quellen. Mangels der Zugänglichkeit von Archivquellen für diesen Zeitraum orientierte sich der Autor daher an den öffentlich zugänglichen Dokumenten: den Nationalen Sicherheits- bzw. Verteidigungsstrategien der USA sowie den spezifischen Strategien zur Bekämpfung von Massenvernichtungswaffen und zur Terrorbekämpfung sowie zur Bekämpfung des transnationalen organisierten Verbrechens und der Cyber Space-Strategie aus 2011. Dazu kommen die alle vier Jahre publizierten Berichte zur Verteidigung ("Quadrennial Defense Reviews", QDRs), die Nationale Strategie für die Sicherheit globaler Versorgungswege von 2012 (mit einem Update von 2013) und die Seestrategie vom März 2015 ("Forward Engaged Ready - A Cooperative Strategy for 21st Century Seapower"). Dr. Hauser berücksichtigte überdies die politischen, sicherheitspolitischen und wirtschaftlichen Entwicklungen der USA und untersuchte, wie sehr die politisch-strategischen Dokumente in der Praxis umgesetzt wurden.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz