Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wissensentwicklung mit IBM Watson in der Zentraldokumentation (ZentDok) der Landesverteidigungsakademie

erschienen in der Publikation "Wissensentwicklung mit IBM Watson in der Zentraldokumentation (ZentDok) der Landesverteidigungsakademie" (ISBN: 978-3-903121-55-3) - Oktober 2018

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  89 Seiten (4.22 MB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  Wissensmanagement, Wissensentwicklung, Open Source, OsInfo, IBM Watson, IBM i2, Content Analyse, Soziale Netzwerkanalyse

Abstract:

An der Zentraldokumentation der Landesverteidigungsakademie (ZentDok/LVAk) werden seit mittlerweile 50 Jahren Anstrengungen unternommen, um der Gesamtorganisation des ÖBH qualitativ hochwertige offene Fachinformationen zur Verfügung zu stellen. Aber auch technische und semantische Möglichkeiten zur Unterstützung der Wissensentscheidung und Entscheidungsunterstützung aller Bedarfsträger waren stets ein Grundauftrag dieser Organisation. Diese ständige operative und anwendungsorientierte Entwicklungsarbeit findet in den letzten Jahren ihren vorläufigen Höhepunkt in der Auseinandersetzung mit dem anspruchsvollen Programmpaket IBM Watson. Es wurden und werden alle Anstrengungen unternommen und in dieser Publikation beschrieben, um die Wissensentwicklung und bereits realisierte und zukünftige Anwendungsmöglichkeiten dieser Zukunftstechnologie für die Bereitstellung von offenen Fachinformationen im ÖBH nutzbar zu machen. Dabei sollen die Potentiale von AI/KI (Artificial Intelligence, Künstliche Intelligenz), ML (Machine Learning) sowie Visualisierungstechnologien für weitere Möglichkeiten ihres Einsatzes im ÖBH erkennund nutzbar werden.

Diese Publikation zeigt in Grundzügen die Funktionalität der Softwarepakete IBM Watson Explorer Deep Analytics Edition und IBM i2 Enterprise Insight Analysis. Der Watson Explorer stellt ein mächtiges Tool zur Auswertung von unstrukturierten Daten (Text) dar. Er bietet die Möglichkeit, riesige Textmengen intelligent durchsuchbar zu machen, Entitäten auf Basis von Ontologien, Regeln und künstlicher Intelligenz zu extrahieren und über Korrelationen in Echtzeit miteinander in Verbindung zu setzen. i2 ist ein Tool für Netzwerkanalysen das hilft, aus Daten Strukturen und Verbindungen zu erkennen. Es werden unter anderem Möglichkeiten der Visualisierung, Social Network Analysis und Geoanalysen geboten, um versteckte Verbindungen und Muster zu erkennen. In den Kapiteln wird neben einer generellen Beschreibung der Softwareprodukte auch immer wieder auf die Anwendung zur Wissensentwicklung in der ZentDok eingegangen und die dort umgesetzte Projektkonfiguration (mit Unterstützung der Fa. BIConcepts, Herr Fuchslueger und Herr Bertl), vorgestellt.

Weiters wird ein Einblick in die Watson Services der IBM Cloud und die zukünftigen Entwicklungsschritte in diesen Bereichen gegeben.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz