Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Irak und der moderne Krieg

erschienen in der Publikation "Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2003" (ISBN: 3-8132-0813-3) - Dezember 2003

Schlagworte zu diesem Beitrag:  Krieg, Änderung, Kriegsbild, Beispiel, Krieg gegen Terror, USA, Irak, Golfkrieg III, Modifizierung, Einsatz, Streitkräfte, Internationale Sicherheit, Welt

Abstract:

Die internationale Sicherheit nach dem Irak-KriegDer Irak-Krieg verändert die internationale Sicherheitspolitik stärker als viele andere Konflikte der vergangenen Jahre. Er war die erste bewaffnete Auseinandersetzung, bei der das amerikanische Militär die Möglichkeiten der Informationstechnologie voll ausgenutzt hat: Flexible, präzise Schläge von kleinen, gut ausgebildeten Einheiten ersetzen die Massenheere der Vergangenheit. Damit entstehen neue Standards, die von Militärplanern auf der ganzen Welt berücksichtigt werden müssen. Zwei wichtige Folgen sind: Entwicklungsländer können sich nicht mehr darauf verlassen, dass die Vereinigten Staaten aus Angst vor großen eigenen Verlusten vor einem Krieg zurückschrecken; vor allem der außenpolitische Spielraum von Diktatoren und autoritären Regimen verkleinert sich dadurch. Außerdem wird der Kreis jener Großmächte, die mit Amerika militärisch noch mithalten können, immer kleiner. China bringt gute Voraussetzungen mit; die Europäer müssen dagegen einen Einflussverlust in der Weltpolitik befürchten, wenn sie nicht mehr für ihre Verteidigung tun.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz