Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Schweizer Sicherheitspolitik 2001 - zwischen sicherheitspolitisch Notwendigem und innenpolitisch Möglichem

erschienen in der Publikation "Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2001" (ISBN: 3-8132-0778-1) - Dezember 2001

Vollständiger Beitrag als PDF:  PDF ansehen PDF downloaden  6 Seiten (123 KB)
Schlagworte zu diesem Beitrag:  Schweiz, Sicherheitspolitik, Neutralitätspolitik, Internationalisierung, Diskussion, Beitritt, EU, Streitkräfte, Änderung, Erfahrungen, KFOR

Abstract:

Schweizer Sicherheitspolitik 2001 - zwischen sicherheitspolitisch Notwendigem und innenpolitisch Möglichem

Die Anpassung der Schweiz an die sicherheitspolitischen Realitäten seit dem Ende des Kalten Krieges geht langsam vor sich. Der sicherheitspolitische Bericht des Bundesrates (SIPOL 2000) versuchte unter dem Titel "Sicherheit durch Kooperation" einen Kurswechsel von der tief verwurzelten Tradition der autonomen und unabhängigen Verteidigung des eigenen Territoriums zu einer neuen Sicherheitspolitik der kooperativen Stabilisierung des weiteren sicherheitspolitischen Umfeldes einzuleiten, ohne aber an eine NATO-Mitgliedschaft oder die Preisgabe der Neutralität zu denken. Die Ausführungen machen auch deutlich, wie schwierig sich diese Gratwanderung zwischen Tradition und konkreten Modernisierungsschritten im politischen Alltag der Schweiz gestaltet.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz