Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter
Mag. Dr. Otto Naderer

Mag. Dr. Otto Naderer  Mail an Mag. Dr. Otto Naderer

Institution: Landesverteidigungsakademie/Institut für Strategie & Sicherheitspolitik

Geburtsdatum: 1958

Beiträge als Autor:

  1. Die NATO und die Russische Föderation (aus der Publikation Berichte an die Freunde der Landesverteidigungsakademie)
  2. Migration und Internationales Krisen- und Konfliktmanagement (IKKM) anhand ausgewählter Regionen und Organisationen (aus der Publikation Migration und Flucht)
  3. Zur Strategischen Lage. Jahresbeginn 2015. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  4. Zur strategischen Lage. Jahresbeginn 2017. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  5. Zur Strategischen Lage. Jahresbeginn 2018. Globale Akteure und internationale Organisationen. 2. Erweiterte Auflage (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  6. Zur Strategischen Lage. Jahresbeginn 2019. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  7. Zur Strategischen Lage. Jahresmitte 2015. Akteure, Organisationen, Konferenzen und Abkommen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  8. Zur strategischen Lage. Jahresmitte 2016. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  9. Zur strategischen Lage. Jahresmitte 2017. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  10. Zur Strategischen Lage. Jahresmitte 2018. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  11. Zur strategischen Lage: Jahresbeginn 2016. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)

Lebenslauf

Oberst des höheren militärfachlichen Dienstes, 1958 in Zürich geboren und 1981 zum FlAB 3 ausgemustert. Dort mehrere Funktionen auf Kommandantenebene und im Stab FlAB3/FlAR3. Teilnahme am Sicherungseinsatz gegenüber dem ehemaligen Jugoslawien 1991. Von 1997 bis 2002 Kommandant des Tieffliegerradarsystems im RadB/LRÜ, dann 2 Jahre in der G3-Abteilung des KdoLaSK. Auslandseinsatz im Rahmen KFOR/10. Von 2005 bis 2010 Leiter des Referats NATO/PfP in der Abteilung Militärpolitik des BMLVS, danach 4 Jahre in der Militärvertretung BRÜSSEL. Seit September 2014 am Institut für Strategie und Sicherheitspolitik der Landesverteidigungsakademie. Nebenberufliches Studium der Geschichte und Politikwissenschaft an der Universität Salzburg, Dissertation mit einer Arbeit über den Republikanischen Schutzbund.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz