Österreichs Bundesheer

facebook-button
Mag. Dr. Gunther Hauser

Mag. Dr. Gunther Hauser  Mail an Mag. Dr. Gunther Hauser

Institution: Landesverteidigungsakademie/Institut für Strategie & Sicherheitspolitik

Geburtsdatum: 1968

Beiträge als Autor:

  1. Das europäische Sicherheits- und Verteidigungssystem und seine Akteure (aus der Publikation Das europäische Sicherheits- und Verteidigungssystem und seine Akteure)
  2. Europas Sicherheit und ihr Beistand (aus der Publikation Die EU auf dem Weg zur Militärmacht?)
  3. Japan und Indien im geopolitischen Wettbewerb mit China (aus der Publikation Militär Aktuell)
  4. Migration - ein Sicherheitsproblem? (aus der Publikation Westliche, universelle oder christliche Werte? Menschenrechte, Migration, Friedenspolitik im Europa des 21. Jahrhunderts)
  5. Militärische und polizeiliche Kooperationen in Mitteleuropa (aus der Publikation Militärische und polizeiliche Kooperationen in Mitteleuropa)
  6. Mitteleuropa - Im geopolitschen Interesse Österreichs (aus der Publikation Mitteleuropa - Im geopolitschen Interesse Österreichs)
  7. Österreich - dauernd neutral? (aus der Publikation Österreich - dauernd neutral?)
  8. Pooling & Sharing und Smart Defense (aus der Publikation Pooling & Sharing und Smart Defense)
  9. Pooling & Sharing und Smart Defense - Herausforderungen für Streitkräfte im 21. Jahrhundert (aus der Publikation Pooling & Sharing und Smart Defense - Herausforderungen für Streitkräfte im 21. Jahrhundert)
  10. Rüstungskontrollpolitik - rechtliche Aspekte und politische Herausforderungen (aus der Publikation Raketen - Weltraum - Ethik)
  11. Sicherheit in der EU und in der OAS - eine vergleichende Analyse (aus der Publikation Transatlantische Beziehungen im Wandel)
  12. Sicherheitspolitik und Völkerrecht (aus der Publikation Sicherheitspolitik und Völkerrecht)
  13. The Mediterranean Dialogue (aus der Publikation The Mediterranean Dialogue)
  14. Titel, Impressum, Vorwort und Inhaltsverzeichnis (aus der Publikation Das europäische Sicherheitssystem zu Beginn des 21. Jahrhunderts)
  15. Zur Strategischen Lage. Jahresbeginn 2013. Akteure, Organisationen, Konferenzen und Abkommen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  16. Zur Strategischen Lage. Jahresbeginn 2015. Globale Akteure und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)
  17. Zur strategischen Lage. Jahresmitte 2014. Globale und internationale Organisationen. (aus der Publikation ISS AKTUELL)

Herausgegebene Publikationen:

  1. Handbuch zur europäischen Sicherheit (1 Beitrag)
  2. Sicherheitspolitik und Völkerrecht (1 Beitrag)
  3. The Mediterranean Dialogue (1 Beitrag)
    A Transatlantic Approach

Lebenslauf

Geb. 1968; Studium der Politikwissenschaft/Völkerrecht und internationale Beziehungen an der Universität Innsbruck (Magisterium) und Doktorratsstudium der Politikwissenschaft (österreichischer Parlamentarismus) an der Universität Salzburg; 1997-1998 parlamentarischer Mitarbeiter im Europäischen Parlament (Ausschuss für auswärtige Angelegenheiten, Menschenrechte, Sicherheit und Verteidigungspolitik; Ausschuss für Verkehr und Tourismus), 1998-2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Organisationsreferent im Österreichischen Institut für Europäische Sicherheitspolitik.

Seit März 2000 im BMLV(S) in verschiedenen Funktionen tätig (im Büro für Wehrpolitik sowie an der Landesverteidigungsakademie) Seit 2010 Leiter des Referats Internationale Sicherheit am Institut für Strategie und Sicherheitspolitik der Landesverteidigungsakademie in Wien.

Veröffentlichung zahlreicher Bücher und Studien in 15 Ländern zu den Themen EU-Sicherheit und transatlantische Beziehungen EU-NATO, über Energie- und Ressourcenpolitik, China als globaler Akteur, Sicherheit und Wirtschaft, über Sicherheitspolitik und Völkerrecht, Neutralität, regionale Sicherheit in Mitteleuropa, im Schwarzmeerraum und im Mittelmeerraum sowie über den österreichischen Parlamentarismus.

Seit 2006 Stv. Präsident des Wissenschaftlichen Forums für Internationale Sicherheit e.V. (W.I.F.I.S.) an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Seit 2006 Lehrbeauftragter am Zentrum für Europäische Integration und Wirtschaftsrecht an der Donau-Universität Krems (Lehrgänge International Relations, Human Rights, EURAS). 20. Februar 2014: Ernennung zum Ehrenprofessor der Donau-Universität Krems.

Seit 2006 Lehrbeauftragter des European Security and Defence College (ESDC) sowie seit 2008 des EMILYO/Erasmus militaire.

Seit 2003 Lehrbeauftragter an der Theresianischen Militärakademie und seit 2004 an der Heeresunteroffiziersakademie.

Zahlreiche Gastvorträge und Lehrveranstaltungen u. a. an den Generalstabskursen der Volksrepublik China und in Polen, am Peacekeeping Operations Training Center (PSOTC) in Sarajevo, an der Carleton University in Ottawa, am Baltic Defence College in Tartu, an der ETH Zürich / Militärakademie, an der NATO School in Oberammergau, sowie an den Universitäten Wien, Salzburg und Innsbruck.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt