Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button

Prof. Dr. Peter Schmidt  Mail an Prof. Dr. Peter Schmidt

Institution: Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) - Deutsches Institut für internationale Politik und Sicherheit


Beiträge als Autor:

  1. Annex I.: Auswertung nationaler Strategiepapiere (tabellarisch) (aus der Publikation Formulierung europäischer Sicherheitsinteressen für ein strategisch handelndes Europa)
  2. Annex II.: Übersicht zum Energiemix der EU und ihrer Mitgliedsstaaten (aus der Publikation Formulierung europäischer Sicherheitsinteressen für ein strategisch handelndes Europa)
  3. Braucht eine europäische Verteidigungspolitik ein Nuklearkonzept? (aus der Publikation Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2000)
  4. Die Atlantische Allianz und Österreich Perspektiven des Beitritts (aus der Publikation Österreich und die NATO (4))
  5. Die deutsch-französische Sonderbeziehung - Entwicklung und Perspektiven (aus der Publikation Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2001)
  6. Die transatlantische Partnerschaft und ihre Bedeutung für das EU-Krisenmanagement (aus der Publikation EU als Krisenmanager)
  7. Eine neue, politische NATO mit Russland? (aus der Publikation Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2002)
  8. II. Übersicht europäischer Sicherheitsinteressen (tabellarisch) (aus der Publikation Formulierung europäischer Sicherheitsinteressen für ein strategisch handelndes Europa)
  9. III. Definitionsstand und Perspektiven (aus der Publikation Formulierung europäischer Sicherheitsinteressen für ein strategisch handelndes Europa)
  10. Kerneuropa der Sicherheitspolitik - Integration oder Spaltung der EU? (aus der Publikation Jahrbuch für internationale Sicherheitspolitik 2003)
  11. Möglichkeiten der ESVP angesichts nationaler europäischer Politik (aus der Publikation Beiträge zur Entwicklung der ESVP)

Lebenslauf

Er studierte Wirtschaftswissenschaften, Pädagogik und Politik an den Universitäten Mannheim und Heidelberg und promovierte in Mannheim mit einer Arbeit über Stadtplanung in Heidelberg.

Honorarprofessor an der Universität Mannheim.

Seit 1983 Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Institut für Internationale Politik und Sicherheit der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin (1993-95 leitete er die Forschungsgruppe Europa, 1998-2002 die Forschungsgruppe Sicherheitspolitik.) 1984 Research Fellow bei der RAND Corporation, Santa Monica, USA; 1989 und 1991/92 Research Fellow an der Fondation pour les Etudes de Défense Nationale (Paris) bzw. dem Institute for Security Studies der WEU (Paris) Honorarprofessor an der Universität Mannheim Er ist Autor vieler Veröffentlichungen aus den folgenden Themenbereichen: deutsche und französische Sicherheitspolitik, deutsch-französische und deutsch-britische Beziehungen, NATO, WEU, KSZE/OSZE, GASP/ESVP, Rüstungskontrolle, Wehrstrukturentwicklungen.

Forschungsgebiete Europäische Außen- und Sicherheitspolitik, transatlantische Beziehungen, internationales Krisenmanagement; aktuelle Schwerpunkte: UN-EU-Beziehungen

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt