Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Der Feind - Darstellung und Transformation eines Kulturbegriffs - Band 1

Grundlagen des Feindbegriffs und aktuell wirksame Feindkonzepte

Beiträge in dieser Publikation:

Name Seiten/Dateigröße
Grundlagen des Feindbegriffs und aktuell wirksame Feindkonzepte  

Vorwort

Zum Geleit Der Feind. Kaum ein Begriff gerät so leicht in den Verdacht der Subjektivität wie dieser. Dennoch stellen sich Begriffe wie Gegner, Mitbewerber, Widersacher, Rivale, Gegenspieler oder Kontrahent ähnlichen, wenn auch meist in abgeschwächter Form vorhandenen Bedingungen unterworfen dar. In immer wiederkehrenden Mustern stellt sich so die Essenz "Feind" in den Dienst sozialer, politischer oder ökonomischer Interessen, festigt eine Dependenz zwischen den relevanten Akteuren und zeitigt in ihrer Etablierung auch variable semantische und praktisch tendierte Ausformungen.

In einer Organisation wie dem Militär, das sich originär mit der vom politischen Willensträger benötigten praktischen Anwendung von Gewalt zu beschäftigen hat, stellt daher die Auseinandersetzung mit dem Begriff des Feindes und das Verständnis der Etablierung von Feindschaft in diversen kulturellen, sozialen oder politischen Situationen eine unbedingte Notwendigkeit dar. Die wissenschaftliche Beschäftigung und akkurate Fundierung von Expertise über die theoretischen Voraussetzungen solcher Begrifflichkeiten, die inneren Zusammenhänge sowie die sich aus diesen ergebenden Dependenzen stellen zudem für die Landesverteidigungsakademie und das Ressort notwendige Voraussetzungen dar, sich diesem Thema zu nähern und in der Folge für die edukative Umsetzung Sorge zu tragen.

In diesem Kontext stellt sich ebenso der Begriff der Gewalt in der Auseinandersetzung mit Herrschaft, Gouvernementalität und privater Agitation als ein notwendig zu behandelnder und für das Militär in seiner gesellschaftspolitischen Einbettung existenziell wichtiger Themenkomplex dar, was in einer folgenden Arbeit gipfeln und so einen abgerundeten Abschluss zeitigen soll.

Mit vorliegendem, der besseren Lesbarkeit wegen zweibändig erstelltem Werk erschließt sich dem militärischen Führer wie auch dem am Themenkomplex aus anderen Gründen Interessierten gleichermaßen ein gediegener allgemeiner Zugang zur Etablierung und kulturabhängigen Wandelbarkeit des Feindbegriffs in einer interdisziplinär angelegten Zusammenschau.

Durch die Einbindung von Autoren verschiedener nationaler und internationaler Universitäten sowie eine das gesamte politische und geisteswissenschaftliche Spektrum umfassende Anlage wurde mit dieser Publikation ein Werk geschaffen, dass die Grundlagen des Begriffes Feind einerseits zu begrenzen in der Lage ist und andererseits den praxisorientierten Zugang nicht vermissen lässt.

General Mag. Raimund Schittenhelm Kommandant der Landesverteidigungsakademie

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz