Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ethica 2006

Ethica 2006 - „50 Jahre Seelsorge im Österreichischen Bundesheer“. Rückblick - Standort - Perspektiven

„50 Jahre Seelsorge im Österreichischen Bundesheer“. Rückblick - Standort - Perspektiven

Beiträge in dieser Publikation:

Name Seiten/Dateigröße
Botschaft Papst Benedikts XVI. zur Feier des Weltfriedenstages 1. Januar 2006: In der Wahrheit liegt der Friede  
Botschaft zur Feier des Weltfriedenstages: Kommentar 21 Seiten / 152 KB PDF ansehen
21 Seiten (152 KB) PDF downloaden
21 Seiten (152 KB)
Gedanken zu Standort und Perspektiven der Militärseelsorge heute 10 Seiten / 138 KB PDF ansehen
10 Seiten (138 KB) PDF downloaden
10 Seiten (138 KB)
Gedanken zu Standort und Perspektiven der Militärseelsorge heute 6 Seiten / 81 KB PDF ansehen
6 Seiten (81 KB) PDF downloaden
6 Seiten (81 KB)
Die katholische Militärseelsorge im Bundesheer seit dem Jahr 1956 15 Seiten / 166 KB PDF ansehen
15 Seiten (166 KB) PDF downloaden
15 Seiten (166 KB)
Zur Geschichte der AKS 8 Seiten / 104 KB PDF ansehen
8 Seiten (104 KB) PDF downloaden
8 Seiten (104 KB)

Vorwort

EDITORIAL Das Jahr 2005 stand ganz im Zeichen von 50 Jahren Militärseelsorge im Österreichischen Bundesheer. Auch Enquete 2005 hatte mit dem Thema "50 Jahre Seelsorge im Österreichischen Bundesheer. Rückblick - Standort - Perspektiven" dieses Jubiläum als Mittelpunkt.

Im Zentrum der Militärseelsorge steht die religiöse Dimension des Menschen. Die Würde der Person, die Sorge um die Familien und die ethischmoralischen Grundlagen des soldatischen Dienstes bildeten und bilden die Kernthemen der Seelsorge im Österreichischen Bundesheer.

Die Militärseelsorge war immer bemüht in den sich wandelnden gesellschaftlichen und militärischen Bedingungen in den Jahren ihres Bestehens ihre Aufgabe im Rahmen des Sendungsauftrages der Kirche zu erfüllen. Dabei versteht sich die Militärseelsorge als "nachgehende Seelsorge", die nicht nur Verkündigung, liturgischen Dienst, Spendung der Sakramente sowie Diakonie zu ihren Aufgaben zählt, sondern in besonders kritischen Situationen im Leben eines Soldaten oder seiner Familie auch pastoralpsychologische Hilfe leisten will.

In Fragen der Evangelisierung und der Wiederentdeckung der missionarischen Dimension der Kirche müssen zeitgemäße Wege und Formen gefunden werden, um vor allem jungen Menschen - die heute oft den Kirchen fern stehen - im Rahmen der Militärseelsorge eine neue Begegnung mit dem Glauben zu ermöglichen.

Msgr. Dr. Werner Freistetter, Wien 2006

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz