Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ethica 2002

Ethica 2002 - Internationale Einsätze

Internationale Einsätze

Beiträge in dieser Publikation:

Name Seiten/Dateigröße
Botschaft seiner Heiligkeit Johannes Pauls II. zur Feier des Weltfriedenstages 1. Januar 2001  
Zur Weltfriedensbotschaft 2001: „Dialog zwischen den Kulturen für eine Zivilisation der Liebe und des Friedens“ 6 Seiten / 428 KB PDF ansehen
6 Seiten (428 KB) PDF downloaden
6 Seiten (428 KB)
Botschaft seiner Heiligkeit Johannes Pauls II. zur Feier des Weltfriedenstages 1. Januar 2002  
Gedanken zur Weltfriedensbotschaft: „Kein Friede ohne Gerechtigkeit, keine Gerechtigkeit ohne Vergebung“ 10 Seiten / 439 KB PDF ansehen
10 Seiten (439 KB) PDF downloaden
10 Seiten (439 KB)
Soldatenbild und internationale Einsätze 3 Seiten / 417 KB PDF ansehen
3 Seiten (417 KB) PDF downloaden
3 Seiten (417 KB)
Zu einer Ethik internationaler Einsätze 9 Seiten / 440 KB PDF ansehen
9 Seiten (440 KB) PDF downloaden
9 Seiten (440 KB)
Panel - Erfahrungsberichte 5 Seiten / 1.79 MB PDF ansehen
5 Seiten (1.79 MB) PDF downloaden
5 Seiten (1.79 MB)
Panel - Erfahrungsberichte 3 Seiten / 426 KB PDF ansehen
3 Seiten (426 KB) PDF downloaden
3 Seiten (426 KB)
Panel - Erfahrungsberichte 2 Seiten / 415 KB PDF ansehen
2 Seiten (415 KB) PDF downloaden
2 Seiten (415 KB)
Panel - Erfahrungsberichte 2 Seiten / 415 KB PDF ansehen
2 Seiten (415 KB) PDF downloaden
2 Seiten (415 KB)
Panel - Erfahrungsberichte 5 Seiten / 422 KB PDF ansehen
5 Seiten (422 KB) PDF downloaden
5 Seiten (422 KB)
Anmerkungen zu Leid. Sterben und Tod aus der Sicht eines Militärseelsorgers 3 Seiten / 417 KB PDF ansehen
3 Seiten (417 KB) PDF downloaden
3 Seiten (417 KB)
Psychologische Aspekte ethisch geleiteten Verhaltens 2 Seiten / 414 KB PDF ansehen
2 Seiten (414 KB) PDF downloaden
2 Seiten (414 KB)
Tod und Tabu. Das Ethos des Soldaten und die Todesfrage 5 Seiten / 430 KB PDF ansehen
5 Seiten (430 KB) PDF downloaden
5 Seiten (430 KB)
Kirche und Politik 14 Seiten / 449 KB PDF ansehen
14 Seiten (449 KB) PDF downloaden
14 Seiten (449 KB)
Die Bedeutung des Naturrechts für die katholische Soziallehre 8 Seiten / 432 KB PDF ansehen
8 Seiten (432 KB) PDF downloaden
8 Seiten (432 KB)

Vorwort

EDITORIAL "Ethik internationaler Einsätze": Mit diesem Titel war die Enquete des Instituts für Religion und Frieden für Oktober 2001 geplant. Die Terroranschläge des 11. September und der Einsatz internationaler Streitkräfte in Afghanistan gaben dem Thema der Enquete eine nicht voraussehbare Aktualität und Brisanz. Auch wenn sich die Vorträge und Diskussionen noch zumeist auf dem gesicherten Terrain der Missionen im Gebiet des ehemaligen Jugoslawiens, Zyperns und des Golan bewegten, so wurden die Bereiche neue Kriegführung, Krieg gegen den Terror und ein möglicher internationaler Einsatz in Afghanistan schon von so manchem mitgedacht. Daß jedoch am 8. Januar 2002 der österreichische Ministerrat den Einsatz von österreichischen Soldaten im Rahmen der International Security Assistance Force (ISAF) in Afghanistan beschließen würde, konnte noch nicht erahnt werden.

Die Weltfriedensbotschaften des Papstes, die auch in dieser Ausgabe der Ethica wieder den Anfang bilden, umreißen mit ihren jeweiligen Titeln, Dialog zwischen den Kulturen für eine Zivilisation der Liebe und des Friedens und Kein Friede ohne Gerechtigkeit, keine Gerechtigkeit ohne Vergebung, die großen Herausforderungen, vor der vor allem die westliche Welt in den kommenden Jahren und Jahrzehnten stehen wird.

Leopold Neuholds, Professor am Institut für Ethik und Gesellschaftslehre der Karl- Franzens-Universität Graz, Gedanken zur Weltfriedensbotschaft Papst Johannes Pauls II. 2002 zielen unter anderem auf Versöhnung und Vergebung als notwendige Ergänzung der Gerechtigkeit. Weitere nicht zu unterschätzende Faktoren stellen die Grenzen der Gerechtigkeit und vor allem die Gerechtigkeit als Grundlage des Friedens dar.

Mein Beitrag sucht mit einer nahe am Text bleibenden Beschäftigung mit der Weltfriedensbotschaft 2001 die zentralen Aspekte der Kultur näher zu besprechen. Sowohl die Vielfalt der Kulturen und die Einheit des Menschengeschlechts als auch Konflikte und Gefährdungen sind als große Herausforderungen der nächsten Jahre zu erachten.

In dem einleitenden Vortrag zur Enquete Soldatenbild und internationale Einsätze stellt der Autor grundlegende Überlegungen zum Selbstverständnis des Soldaten und seinem ethischen Verhalten auf Basis der katholischen Soziallehre an. Heinz-Gerhard Justenhoven, Leiter des Instituts für Theologie und Frieden in Barsbüttel bei Hamburg, behandelt mit Ethik internationaler Einsätze vor allem ethische und rechtsphilosophische Aspekte der völkerrechtlichen Debatte des NATO Einsatzes in Kosovo. Den zweiten Teil der Enquete bildeten Erfahrungsberichte von Vizeleutnant Zofal, Major Hubegger, Hauptmannarzt Puck-Berchthaler, MilOKurat Gopp und Major Slop.

Dem Thema Ethik in Extremsituationen widmen sich die Diskussionsbeiträge von Franz Fahrner, Anmerkungen zu Leid, Sterben und Tod aus der Sicht eines Militärseelsorgers, Hermann Krexner, Psychologische Aspekte ethisch geleiteten Verhaltens und Edwin Micewski, Tod und Tabu. Das Ethos des Soldaten und die Todesfrage.

Ausgehend von Kirche und politischer Gemeinschaft im allgemeinen, der Unterscheidung zwischen Kirche und Politik und der richtig verstandenen Autonomie, aber auch der Notwendigkeit zur Zusammenarbeit befaßt sich Msgr. Donato Squicciarini, Apostolischer Nuntius in Österreich, mit dem Gemeinwohl und der Ausübung der politischen Autorität. Dieser Bogen spannt sich vom Schutz der Ordnung und des Lebens der Bürger bis hin zur Aufgabe der Vermeidung des Krieges und der Frage von Wehrpflicht und Gewissen. Abschließend wirft Squicciarini mit einem Kapitel über die Präsenz der Kirche in der Welt und in Europa noch einen Blick in das Dritte Jahrtausend und die zukünftigen Herausforderungen.

Herbert Prybil geht in seinem Artikel Die Bedeutung des Naturrechts für die katholische Soziallehre systematisch Natur und Naturgesetz, Personprinzip und Naturrecht, der Verpflichtenden Geltung sowie der Naturrechtsethik nach.

Die an das Heft angeschlossene Dokumentensammlung ausgewählter kirchlicher Texte zum Thema internationale Einsätze und humanitäre Intervention soll eine Orientierung über die kirchlichen Positionen in diesem Themenkomplex bieten. Den ersten Teil bilden hierbei Dokumente mit allgemeinem Charakter. Die weiteren Abschnitte enthalten relevante Dokumente zu den Krisengebieten Golfregion, Bosnien, Kosovo und Afghanistan.

CALL FOR PAPERS FÜR DIE NÄCHSTE AUSGABE DER ETHICA.

Ein Schwerpunkt in der nächsten Ethica wird die Frage des Verhältnisses zwischen Recht und Ethik in Geschichte und Gegenwart, humanitärem Völkerrecht und der Konzeption des gerechten Kriegs sein.

Wissenschaftliche Beiträge zur ethischen Reflexion über völkerrechtliche Regelungen und Problemstellungen, zum jeweiligen Aufgabenbereich und zur wechselseitigen Bezogenheit von Rechtswissenschaften und Ethik sowie Arbeiten über rechtliche Aspekte internationaler Einsätze bzw. einer Ethik des Soldaten können bis Anfang April 2003 an die Redaktion der Ethica (Institut für Religion und Frieden, Bräunerstraße 3, 1010 Wien) gesandt werden.

Msgr. Dr. Werner Freistetter Wien, 2002

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit