Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wissensmanagement im ÖBH (Systemdefinition, -beschreibung und -begrenzung zur Szenarienentwicklung und -modellierung / Teil 2: Darstellung von ausgewählten Methoden und möglichen Teilsystemen)

Systemdefinition, -beschreibung und -begrenzung zur Szenarienentwicklung und -modellierung / Teil 2: Darstellung von ausgewählten Methoden und möglichen Teilsystemen

Beiträge in dieser Publikation:

Name Seiten/Dateigröße
Wissensmanagement im ÖBH - Systemdefinition, -beschreibung und -begrenzung zur Szenarienentwicklung und -modellierung / Teil 2: Darstellung von ausgewählten Methoden und möglichen Teilsystemen 99 Seiten / 731 KB PDF ansehen
99 Seiten (731 KB) PDF downloaden
99 Seiten (731 KB)

Vorwort

Zusammenfassung (Kurzfassung):

Für die Entwicklung und Planung von Szenarien ist eine Abgrenzung und Beschreibung des betrachteten Systems notwendig. In dieser Publikation wird eine Auswahl an Methoden präsentiert, die geeignet sind, Systeme und die darin enthaltenen Elemente und Zustandsgrößen zu definieren und die Interdependenzen und Einflüsse zu beschreiben.

Zusätzlich wird ein Musterprozess vorgestellt, der mehrere Methoden in sich vereint, da es "die" optimale Methode nicht gibt, um komplexe Systeme zu beschreiben, die unterschiedliche Kategorien und Aspekte wie Wirtschaft, Militär, menschliche Faktoren ("Human Factors"), Gesellschaft und Umwelt abbilden. Die Anwendung der beschriebenen Methoden kann einen Beitrag für vernetztes Denken leisten, um komplexe Systeme besser zu verstehen.

Abstract:

The basis for scenario development is a valid description and definition of the relevant system. In this publication a portfolio of methods is presented which are useful to describe such a system, define its relevant elements and their interdependency. Additionally a master process is presented combining different methods as there is no single method that meets all the requirements for a comprehensive description of complex systems reflecting multiple categories like economy, military, human factors, society or the environment. The application of the described methods may support systems thinking for a better understanding of complex systems

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit