Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wissensmanagement im ÖBH (Systemdefinition, -beschreibung und -begrenzung zur Szenarienentwicklung und -modellierung / Teil 3.A: Einführung in Szenarioentwicklung und Szenariomanagement-Grundlagen, Szenariotechnik und Szenarioplanung)

Systemdefinition, -beschreibung und -begrenzung zur Szenarienentwicklung und -modellierung / Teil 3.A: Einführung in Szenarioentwicklung und Szenariomanagement-Grundlagen, Szenariotechnik und Szenarioplanung

Beiträge in dieser Publikation:

Name Seiten/Dateigröße
Wissensmanagement im ÖBH - Systemdefinition, -beschreibung und -begrenzung zur Szenarienentwicklung und -modellierung / Teil 3.A: Einführung in Szenarioentwicklung und Szenariomanagement-Grundlagen, Szenariotechnik und Szenarioplanung 70 Seiten / 1.15 MB PDF ansehen
70 Seiten (1.15 MB) PDF downloaden
70 Seiten (1.15 MB)

Vorwort

Organisationen und Unternehmen müssen, um nachhaltig erfolgreich zu sein, Veränderungen und Einflüsse aus den verschiedensten Lebensbereichen (z.B. Umwelt, Politik, Gesellschaft) analysieren. Bei dieser Analyse sind nicht nur räumliche und zeitliche Faktoren zu beachten, sondern auch die hierarchische Zuordnung, um eine optimale Entwicklung des Unternehmens zu gewährleisten. Dafür stehen verschiedene Methoden und Konzepte der Szenariotechnik und Szenarioplanung zur Verfügung. In dieser Publikation werden einige dieser Methoden im Detail analysiert und auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede hin überprüft. Es ergibt sich, dass sich die Methoden in einigen Schritten sehr ähneln, es jedoch im Detail spezifische Unterschiede gibt, die je nach Anwendung wesentlich sein können. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde eine Verschneidung der Methoden für eine möglichst breit gefächerte Anwendung im Sinne eines gesamtheitlichen Ansatzes durchgeführt.

Successful organisations and institutions have to analyze the changes and influences regarding different aspects (e.g. natural environment, politics, society). The analysis should also consider space and time related factors as well as hierarchic correlations in order to ensure a sustainable development. Several methods and concepts in the field of scenario techniques and scenario planning have been developed for this purpose. In this publication various methods are analyzed in order to identify similarities and differencies. It turns out that some steps of the various methods are very similiar, nevertheless some gaps appeared which may be regarded as crucial for specific applications. Based on these results and for a comprehensive approach, the methods have been combined in order to fulfill the requirements for a broad variety of applications.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit