Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wissensmanagement im ÖBH (Foresight in der strategischen Langfristplanung)

Foresight in der strategischen Langfristplanung

Beiträge in dieser Publikation:

Name Seiten/Dateigröße
Wissensmanagement im ÖBH - Foresight in der strategischen Langfristplanung 107 Seiten / 5.65 MB PDF ansehen
107 Seiten (5.65 MB) PDF downloaden
107 Seiten (5.65 MB)

Vorwort

Die großen Herausforderungen des technisch-militärischen und des technisch-ökonomischen Wettbewerbs zwischen den Industriestaaten verlangen sowohl im Hinblick auf Chancennutzung als auch Gefahrenerkennung immer dringlicher verlässliches Zukunftswissen und das Aufzeigen von Handlungsoptionen zur aktiven und präventiven Zukunftsgestaltung.

Gerade für die Prävention ist ein Zusammenwirken zwischen strategischer Langfristplanung und operativer Umsetzung unerlässlich.

Ziel der vorliegenden Publikation ist zu zeigen, wie relevantes und zuverlässiges Wissen über die Zukunft generiert werden kann. Dabei steht die Wissensgenerierung explizit unter der Prämisse, dass es zuverlässiges Zukunftswissen nicht gibt. Strategisches Handeln basiert aus dieser Erkenntnisgrenze heraus immer auf einem Handeln unter Unsicherheit.

Innerhalb dieses Rahmens bieten Foresight-Prozesse eine ganze Reihe an Methoden zur Generierung von verlässlichem Zukunftswissen. Alle Methoden der Wissensgenerierung bei Foresight-Prozessen basieren darauf, dass Informationen generiert werden, die das Wissen über das Nichtwissen verbessert. Damit kann die Erwartungsbildung über zukünftige Entwicklungen verbessert werden. Diese Erwartungen können dann über die strategische Langfristplanung in die Fähigkeitsentwicklung einfließen und als Vorbereitung für eine unsichere Zukunft dienen.

Nach einer Einleitung über Zukunftsdenken und Foresight zur Begriffsklärung wird in dem Kapitel zu erkenntnistheoretischen Grundlagen eine Übersicht über verschiedene Methoden gegeben, die in Foresight- Prozessen Verwendung finden. Mit der relevanzbasierten Inhaltsanalyse wird eine der zentralen Methoden von Foresight-Prozessen vorgestellt.

Das Kapitel zum Management von Horizon Scanning Center (HSC) geht schließlich auf die mögliche institutionelle Einbettung von Foresight- Prozessen ein und präsentiert ein Management Konzept für den Aufbau eines Horizon Scanning Centers, welches kontinuierlich das notwendige Wissen für die strategische Langfristplanung produziert, dokumentiert und zur Verfügung stellt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit