Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Aktuelle Informationen

Verteidigungsminister Kunasek übergibt "Hägglunds"

Verteidigungsminister Mario Kunasek übergab die neuen Gefechtsfahrzeuge.

Heute übergab Verteidigungsminister Mario Kunasek im Rahmen eines militärischen Festaktes in der Andreas-Hofer-Kaserne in Absam, Tirol, die neuen Gefechtsfahrzeuge "Hägglunds" an die 6. Gebirgsbrigade. Insgesamt werden 32 Fahrzeuge des Typs "Hägglunds" an die Soldaten der Gebirgsbrigade übergeben. [Lesen Sie mehr]

Startschuss zur Bundesheer-Zentralstellenreform: weniger Generäle und Stärkung der Truppe

Verteidigungsminister Mario Kunasek: "Die Verschlankung der Zentralstelle und optimierte Abläufe bedeuten eine Stärkung der Truppe." (Bild: Archiv)

Verteidigungsminister Mario Kunasek hat mit einer Ministerweisung an den Generalsekretär Wolfgang Baumann den Startschuss für die Reform der Zentralstelle des Verteidigungsressorts (= Ministerium) gegeben. Durch eine personelle Verschlankung der Zentralstelle wird die Stärkung der Truppe sichergestellt.   [Lesen Sie mehr]

Oberösterreicher übernimmt Führung beim Kommando Luftunterstützung

Wolfgang Wagner wurde von Verteidigungsminister Mario Kunasek zum neuen Kommandanten der Luftunterstützung bestellt und zum Brigadier befördert.

Verteidigungsminister Mario Kunasek bestellt Brigadier Wolfgang Wagner zum neuen Kommandanten des Kommandos Luftunterstützung. Eine unabhängige Bewertungskommission beurteilte neben drei weiteren Bewerbern Wagner als im höchsten Ausmaß geeignet.  [Lesen Sie mehr]

Minister Kunasek übergibt neue "Dingo" 2-Fahrzeuge an die Truppe

Verteidigungsminister Mario Kunasek und Brigadier Christian Habersatter, Kommandant der 3. Jägerbrigade.

Verteidigungsminister Mario Kunasek stattete heute dem Jägerbataillon 33 einen Truppenbesuch ab und machte sich dabei ein Bild von der Einsatzfähigkeit des Verbandes. Anlass des Besuches war der Festakt zur offiziellen Übergabe der neu beschafften "Dingo" 2A3-Allschutzfahrzeuge an die 3. Jägerbrigade. [Lesen Sie mehr]

Heeressportlerin Vanessa Herzog holt WM-Gold und Silber

Vanessa Herzog: Weltmeisterin über 500 Meter im Eisschnelllauf.

Eisschnellläuferin und Bundesheer-Leistungssportlerin Vanessa Herzog krönte sich am Freitag zur Weltmeisterin. Die 23-Jährige Tirolerin gewann bei den Einzelstrecken-Titelkämpfen den Titel über 500 Meter. [Lesen Sie mehr]

Österreichische EUFOR-Soldaten verabschiedet

In der Erzherzog Johann-Kaserne wurde die Infanteriekompanie des 30. österreichischen EUFOR-Kontingents verabschiedet.

In der Erzherzog Johann-Kaserne wurde heute Mittag die Infanteriekompanie des 30. österreichischen EUFOR ("European Union Force")-Kontingents verabschiedet. Die Soldatinnen und Soldaten werden ab kommender Woche für sieben Monate im Rahmen der EU-geführten Friedenstruppe ihren Dienst am Balkan versehen.  [Lesen Sie mehr]

Entminungsdienst: 2018 mehr als 35 Tonnen Kriegsmaterial beseitigt

Spezialisten der Tauchgruppe bei einem Einsatz am Ossiachersee. (Bild: Archiv)

Im vergangenen Jahr führte der Entminungsdienst des Bundesheeres 1.104 Einsätze durch, um Kriegsrelikte zu bergen, abzutransportieren und zu vernichten. Dabei handelte es sich um insgesamt 35,3 Tonnen Kriegsmaterial verschiedenster Art, von der Infanteriemunition über Handgranaten bis zur Fliegerbombe. [Lesen Sie mehr]

Militärhunde des Bundesheeres treten "Hundepension" an

Militärhund "Anubis", ein belgischer Schäferhund.

Ab Februar 2019 treten erstmals zwei Militärhunde des Österreichischen Bundesheeres die "Hundepension" an. Die neue Pensionsregelung wurde im Oktober 2018 durch Verteidigungsminister Mario Kunasek beschlossen. Nach vielen treuen Dienstjahren der Hunde, sollen die Hundeführer der Vierbeiner nun bei der notwendigen Pflege finanziell unterstützt werden. So bekommen Militärhundeführer 200 Euro pro Jahr und Militärhund für Tierarztkosten sowie einen Kostenzuschuss für Futter von rund 50 Prozent. [Lesen Sie mehr]

"Ich gelobe…!" schallte es am Hauptplatz in Leoben

"Ich gelobe...!" schallte es lautstark aus 512 Kehlen am Leobener Hauptplatz.

Für die Grundwehrdiener, ihre Familien, Angehörigen und Freunde ist es ein ganz besonderes Erlebnis, wenn die Angelobungsfeier in der Öffentlichkeit stattfindet. Vergangenen Freitag legten 512 Rekruten lautstark im Beisein von Verteidigungsminister Mario Kunasek und des steirischen Landeshauptmannes, Hermann Schützenhöfer, am Hauptplatz in Leoben ihr Treuegelöbnis auf die Republik Österreich ab. Die Soldaten kamen vom Jägerbataillon 18 aus St. Michael, vom Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 aus Feldbach, vom Versorgungsregiment 1 aus Gratkorn sowie vom Militärkommando Steiermark und der ABC-Abwehrkompanie des Stabsbataillons 7 aus Graz. [Lesen Sie mehr]

350 Grundwehrdiener im Welser Burggarten angelobt

Vier Rekruten geloben an der Insignie der 4. Panzergrenadierbrigade.

Vor der historischen Burg Wels wurden am Freitag 350 Grundwehrdiener feierlich angelobt. Die Soldaten sind am 7. Jänner in der Hessen-Kaserne in Wels beziehungsweise am Fliegerhorst Vogler in Hörsching eingerückt.  [Lesen Sie mehr]

Alle Artikel dieses Jahres

Kurz notiert

Auslandseinsätze - Ob Friedenssicherung, humanitäre Hilfe oder Katastrophenhilfe: Das Bundesheer hilft auch im Ausland wo es kann. Rund 1.000 Soldaten stehen derzeit Tag für Tag im Dienste des Friedens.


Bild der Woche

Bild der Woche
Mehr

Top Job

Topjob

Was macht eigentlich eine Luftfahrzeugtechnikerin?

Mehr

LESE Stoff

Lesetipp

Militär Aktuell

Hintergrundberichte, Interviews und Reportagen zu Militär und Sicherheitspolitik.

Zum Magazin 

LESE Stoff

Lesetipp

Markus Reisner: Legitimatorische Grundlagen und Grenzen des Einsatzes von Military Unmanned Systems in modernen Konfliktszenarien

Die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre haben dazu geführt, dass eine Vielzahl unterschiedlicher militärischer Unmanned Air, Ground und Maritime Systems geschaffen wurden. Deren Fähigkeiten führten zu einer Transformation der modernen Kriegführung.

Zum Buch 

Lesetipp

TRUPPPENDIENST

Magazin für Ausbildung, Führung und Einsatz

Zum Magazin

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz