Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Größtes Flugsportereignis 2002!

26. Juli 2002 - 

Von 5.-11. August 2002 findet - erstmals in Österreich - die 11. Hubschrauber-Weltmeisterschaft am Militärflugplatz Aigen i. Ennstal statt. Dieser gilt als Zentrum der militärischen Rettungsfliegerei und genießt im In- und Ausland großen Bekanntheitsgrad.

Veranstalter ist der Österreichische Aero-Club (ÖAEC). Das Österreichische Bundesheer (ÖBH) übernimmt die Rolle des Co-Veranstalters. Das Bundesministerium für öffentliche Leistung und Sport, das Land Steiermark, der Tourismusregionalverband (TRV) "Bergregion Grimming" und die Gemeinde Aigen i. Ennstal unterstützen als Partner diese Weltmeisterschaft tatkräftig.

Über 60 Teams

Über 60 Hubschrauberbesatzungen aus 15 Nationen werden in der Woche vom 5. bis 11. August 2002 um die begehrten Weltmeistertitel in der Einzel- und Nationenwertung kämpfen.

Fünf zivile und fünf Hubschrauberbesatzungen (Crews) der Luftstreitkräfte werden Österreich vertreten. Eine Crew besteht jeweils aus einem Piloten oder Pilotin und einem Co-Piloten bzw. Co-Pilotin.

In fünf Disziplinen haben alle teilnehmenden Hubschrauberbesatzungen Spitzenleistungen in Navigation, Geschicklichkeit und Präzision unter enormem Zeitdruck zu erbringen.

Die Aufgabenstellungen sind vor allem der Rettungs- und Transportfliegerei entnommen.

Es liegt daher im besonderen Interesse der österreichischen Fliegerkräfte, an dieser WM mitzuwirken, da intensives Training mitentscheidend über Erfolg oder Mißerfolg eines Rettungs- und Einsatzfluges sein kann.

Die Zuschauer sind bei den Bewerben übrigens hautnah am Geschehen, wenn die Profis ihr fliegerisches Können unter Beweis stellen. Dabei ist nicht die Akrobatik ausschlaggebend, sondern Exaktheit, Geschicklichkeit und Pünktlichkeit. In der Realität retten diese Teams auch Leben!

Große Leistungsschau

Das Österreichische Bundesheer präsentiert in einem dynamischen und einem statischen Programm die Leistungsfähigkeit der Flugzeuge, des Gerätes und des Personals. Den Hauptteil dieser attraktiven Schau bestreiten die österreichischen Fliegerkräfte mit einem Querschnitt aus dem Einsatzspektrum der fliegenden Verbände sowie das Militärkommando Steiermark mit Bodenverbänden unter dem gemeinsamen Motto: Schützen und Helfen

"Schützen und Helfen"

Weiters präsentiert der Österreichische Aero-Club die einzelnen Flugsportsektionen, vom Modellflug bis zum spektakulären Kunstflug.

Anspruchsvolle fliegerische Leistungen in- und ausländischer Piloten runden diese, unter der Verantwortung des Bundesheeres organisierten Leistungsschau ab.

Anreise zur 11. Hubschrauber-Weltmeisterschaft. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Anreise zur 11. Hubschrauber-Weltmeisterschaft.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit