Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Rekrut Daniel Damberger: Übung als Höhepunkt des Grundwehrdienstes

15. September 2010 - 

Rekrut Daniel Damberger ist im Mai 2010 zum Militärkommando Salzburg in die Schwarzenberg-Kaserne eingerückt. Dort arbeitet der gelernte Tischler als Kraftfahrer im Nachschub- und Transportzug. Die Übung "European Advance 2010" ist einer der Höhepunkte seines Grundwehrdienstes.

Rekrut Damberger im Interview

Herr Rekrut, wie empfanden Sie anfangs den Umstieg von der Arbeit als Tischler zum Leben des Soldaten?

Anfänglich war das schon hart. Mit mehreren Kameraden das Zimmer zu teilen, die körperlichen Belastungen beim Exerzieren und beim Gefechtsdienst waren für mich ungewohnt, obwohl ich sportlich und als Tischler das Heben und Tragen von schweren Lasten gewohnt bin. Besonders gut hat mir die Schießausbildung gefallen, ich erreichte ein sehr gutes Trefferbild. Außerdem liegt mir die Körperausbildung sehr am Herzen, weil ich auch privat gerne laufen gehe.

Können Sie aus Ihrer Tätigkeit beim Bundesheer einen Nutzen für Ihr privates oder berufliches Leben ziehen?

Auf jeden Fall. Da ich für meine Firma oft mit dem Auto unterwegs bin, profitiere ich sicher von der guten Kraftfahrausbildung beim Heer. Da hat man einfach mehr Zeit, um Fahrpraxis zu gewinnen, als in der Fahrschule. Durch den Grundwehrdienst habe ich außerdem viele neue Kameraden kennengelernt, die ich auch nach meiner Zeit beim Bundesheer noch treffen werde.

Sie sind Oberösterreicher, wohnen in Andorf bei Schärding. Wären Sie nicht lieber nach Ried im Innkreis einberufen worden?

Nein, Salzburg kam mir deshalb entgegen, weil ich zum nächst möglichen Einrückungstermin zum Bundesheer wollte.

Wie geht es für Sie nach dem Bundesheer weiter?

Ich gehe wieder in meinen Beruf als Tischler zurück. Und nebenbei helfe ich meiner Großmutter mit ihrer Landwirtschaft.

Seit Mai absolviert Daniel Damberger seinen Grundwehrdienst in Salzburg. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Seit Mai absolviert Daniel Damberger seinen Grundwehrdienst in Salzburg.

Der Oberösterreicher nimmt als Kraftfahrer an der "European Advance" teil. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der Oberösterreicher nimmt als Kraftfahrer an der "European Advance" teil.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit