Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Miliz-Experten unterstützen Übung

16. September 2010 - 

Für viele Aufgaben benötigt das Bundesheer das Spezialwissen von Experten. Oft sind im Kaderpersonal keine oder nicht genügend Spezialisten mit den Fachkenntnissen verfügbar. Gerade hier erfüllen Angehörige des Miliz- und Reservestandes eine besonders wichtige Aufgabe. Sie können ihre zivilen Qualifikationen in die Expertenstäbe des Heeres einbringen. Rund 1.000 hochwertige und hochqualifizierte Experten-Arbeitsplätze wurden in mehr als 100 verschiedenen Bereichen geschaffen. Vom Arbeitsrecht bis zum Dolmetsch- und Zollwesen.

Experte für Verkehrs- und Transportwesen

Auch an der "European Advance 2010" nehmen solche Experten teil. Korporal Sektionschef Prof. Mag. Dr. Gerhard Gürtlich vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie ist Experte für Verkehrs- und Transportwesen. Gürtlich ist als Sektionschef verantwortlich für Eisenbahnen, Schifffahrt und Arbeitnehmerschutz und beschäftigt sich im Rahmen der Übung unter anderem mit dem Transportwesen ausländischer Streitkräfte sowie mit dem "Host Nation Support" des Österreichischen Bundesheeres. Als "Host Nation Support" wird die Unterstützung alliierter oder befreundeter Streitkräfte im eigenen Land bezeichnet.

Experte für Postwesen

Feldpostmeister Karl Kolar ist Experte für Postwesen im Verteidigungsministerium und betreibt aus diesem Grund das Feldpostamt während der Übung. Kolar war bereits dreimal im Auslandseinsatz auf den Golanhöhen, davon zweimal als Feldpostmeister. Der Milizsoldat ist im Zivilberuf Postamtsleiter von Postamt Fohnsdorf mit der Postleitzahl 8753.

Durch diese Abzeichen sind die Experten erkennbar. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Durch diese Abzeichen sind die Experten erkennbar.

Ein Eisenbahntransport erreicht Allentsteig. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Ein Eisenbahntransport erreicht Allentsteig.

Karl Kolar im Feldpostamt. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Karl Kolar im Feldpostamt.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit