Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Luftaufklärung durch das Bundesheer

16. September 2015 - 

Hubschrauber der Luftstreitkräfte fliegen heute Abend zur Überwachung der Grenze einen Aufklärungseinsatz im Raum Nickelsdorf, Kittsee und Pamhagen. Dazu ist eine Alouette III mit sogenanntem Forward Looking Infrared (FLIR) ausgestattet.

Nachtsicht mit Infrarotkamera

Das FLIR dient der Geländeüberwachung aus der Luft - eine Infrarotkamera am Hubschrauber wird dabei durch einen Operator an Bord bedient. Durch diese Kamera können Temperaturunterschiede sichtbar gemacht und Wärmequellen aller Art (Menschen, Kraftfahrzeuge) exakt dargestellt werden.

Transport- und Überwachungsaufgaben

Insgesamt werden drei Bundesheer-Hubschrauber (eine Alouette III, ein Bell-OH58 und eine Agusta Bell 212) sowie ein Flächenflugzeug des Typs Pilatus PC-6, für Transport- und Überwachungsaufgaben bereitgehalten.

Archivbild: Alouette III mit Scheinwerfer, Wärmebild-und Infrarotkamera. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Archivbild: Alouette III mit Scheinwerfer, Wärmebild-und Infrarotkamera.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit