Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Erster Auftritt der transportfähigen Radarstation

01. September 2016 - 

Eine europaweite Premiere gibt es bei der AIRPOWER16 auch im Bereich der Radartechnik: Zum ersten Mal wird die mobile Radarstation der Öffentlichkeit präsentiert.

Modernste Radartechnik

Das derzeit modernste Radarsystem RAT-31 DL/M wurde in Italien entworfen und erst im September 2015 nach Österreich überstellt. Seither befindet sich das Long-Range-Radar in der Einführungsphase.

Die Radarstation mit einer Reichweite von ungefähr 400 Kilometern wird in wenigen Tagen aufgebaut und ist einsatzbereit. Sie verdichtet, erweitert oder ergänzt den Beobachtungsbereich der drei ortsfesten Radarstationen des Bundesheeres.

Transportfähiges Radar mit Wetterschutz

Einzigartig ist auch die 14 Meter hohe Turmkonfiguration, die eigens für das Bundesheer entworfen wurde. Stehen Hindernisse im Weg, kann das transportfähige Radarsystem damit auch höher aufgestellt werden.

Zusätzlich dazu wird ein Wetterschutz montiert, um den Betrieb auch bei sehr starkem Wind zu ermöglichen.

Premiere auf AIRPOWER16

Bei der AIRPOWER16 dürfen Besucher diese erste transportfähige Radarstation nicht nur zum ersten Mal bestaunen, sondern bekommen auch Informationen über das System und seine technischen Daten.

Hauptmann Christoph Huber ist der Stationskommandant. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Hauptmann Christoph Huber ist der Stationskommandant.

Die Soldaten des Radarbataillons beim Aufbau des Radars. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Soldaten des Radarbataillons beim Aufbau des Radars.

Am Radarschirm ist ein Wetterschutz montiert. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Am Radarschirm ist ein Wetterschutz montiert.

Das derzeit modernste Radarsystem RAT-31 DL/M wurde in Italien entworfen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das derzeit modernste Radarsystem RAT-31 DL/M wurde in Italien entworfen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit