Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Edelweiss Raid 2019 - Aktuelle Berichte

Zweiter Wettkampftag bei der "Edelweiss Raid 2019" und feierliche Siegerehrung

Der zweite Wettkampftag startete wieder mit strahlendem Sonnenschein.

Der zweite Wettkampftag wurde aufgrund der warmen Frühlingstemperaturen vorverlegt und somit starteten die Teams aus zwölf Nationen am Donnerstag bereits um 6:00 Uhr morgens in die finale Etappe der "Edelweiss Raid". Die Teilnehmer waren nach der Nacht im Biwak am Mölser Hochleger auf 2.040 Metern Höhe alle frisch und voll Energie, um die bevorstehenden Aufgaben zu meistern.  Lesen Sie mehr

Erster Wettkampftag der "Weltmeisterschaft der Gebirgssoldaten"

Der Start zur "Edelweiss Raid 2019".

Der härteste Gebirgswettkampf der Welt, die "Edelweiss Raid", hat am Mittwoch pünktlich um 09:00 Uhr begonnen. Nach dem Startschuss im Hochlager des Truppenübungsplatzes Lizum-Walchen starteten die Wettkämpfer aus zwölf Nationen in den ersten Höhenanstieg der herausfordernden Strecke.  Lesen Sie mehr

"Edelweiss Raid 2019" - Soldaten aus zwölf Nationen stellen sich der Herausforderung

Ein buntes Farbenmeer bei der Eröffnungsfeier.

Von 25. Februar bis 01. März wird der internationale militärische Spezialwettkampf "Edelweiss Raid" ausgetragen. Gebirgssoldaten aus zwölf Nationen stellen sich dieser Herausforderung: Neben österreichischen Soldaten messen sich Teams aus Deutschland, Frankreich, Bulgarien, Italien, Montenegro, Polen, Russland, Rumänien, Slowenien, Spanien und der USA.  Lesen Sie mehr

"Edelweiss Raid 2019" - der härteste militärische Gebirgswettkampf der Welt

Edelweiss Raid 2019 - die "Weltmeisterschaft der Gebirgstruppen".

Die "Edelweiss Raid 2019" ist ein weltweit einzigartiger Bewerb, der die Bewältigung einer gewaltigen hochalpinen Marschstrecke mit der Absolvierung verschiedenster alpin- und gefechtstechnischer Situationen vereint. Dieser Wettkampf stellt weltweit eine der größten Herausforderungen für Gebirgssoldaten dar und führt die Teilnehmer bis an ihre physische Leistungsgrenze.  Lesen Sie mehr

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz