Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Edelweiss Raid 2019 - Fotogalerien

Erster Wettkampftag der "Edelweiss Raid"

Der erste Tag war fordernd für die 23 Mannschaften zu je acht Personen aus 12 Nationen. Die Gebirgssoldaten hatten eine Wegstrecke von 20 Kilometern und 2.300 Höhenmetern im Aufstieg zu bewältigen. Zusätzlich mussten die Teams am ersten Wettkampftag sieben militärische Aufgaben durch Zusammenarbeit und Einsatzwille meistern.

  [Fotostrecke ansehen]
Die Gebirgsjäger des Bundesheeres sind in den Bergen daheim. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Gebirgsjäger des Bundesheeres sind in den Bergen daheim.
Quer durch die Tiroler Berge am Truppenübunsplatz Lizum-Walchen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Quer durch die Tiroler Berge am Truppenübunsplatz Lizum-Walchen.
Die Sonne lachte die Teams beim Gebirgsjägerwettkampf "Edelweiss Raid" an. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Sonne lachte die Teams beim Gebirgsjägerwettkampf "Edelweiss Raid" an.
Die Gebirgssoldaten der französichen Armee beim Aufstieg. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Gebirgssoldaten der französichen Armee beim Aufstieg.
Die Station "Lawinen- und Verschüttetensuche". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Station "Lawinen- und Verschüttetensuche".
Weiter geht der Marsch durch die verschneiten Tiroler Berge. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Weiter geht der Marsch durch die verschneiten Tiroler Berge.
Die Soldaten der deutschen Gebirgsjägerbrigade 23 aus Bayern. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Soldaten der deutschen Gebirgsjägerbrigade 23 aus Bayern.
Zwei russische Soldtinnen des weiblichen Teams Russland 3. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Zwei russische Soldtinnen des weiblichen Teams Russland 3.
Abseilen im steilen Gelände mit voller Ausrüstung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Abseilen im steilen Gelände mit voller Ausrüstung.
Ein fordernder Wettkampf für die Gebirgsjäger des Bundesheeres. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Ein fordernder Wettkampf für die Gebirgsjäger des Bundesheeres.
Soldaten des Bundesheeres bei der Station "Verwundetentransport mit Schi". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Soldaten des Bundesheeres bei der Station "Verwundetentransport mit Schi".
Das Team aus den USA auf der Wettkampfstrecke. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Das Team aus den USA auf der Wettkampfstrecke.
Abfahrt mit Schi durch den Tiefschnee im Gruppenrahmen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Abfahrt mit Schi durch den Tiefschnee im Gruppenrahmen.
Geschafft, der erste Wettkampftag ist gemeistert. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Geschafft, der erste Wettkampftag ist gemeistert.
Ein Team des Bundesheeres beim Aufbau des Biwaklagers. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Ein Team des Bundesheeres beim Aufbau des Biwaklagers.
Zubereitung des Abendessens im Lager. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Zubereitung des Abendessens im Lager.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit