Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Salzburg: Grundwehrdiener im Einsatz für Österreich

14. Mai 2020 - 

Seit beinahe vier Wochen stehen jene Grundwehrdiener, deren Grundwehrdienst wegen der Corona-Krise um zwei Monate verlängert wurde (Aufschubpräsenzdiener), im Bundesland Salzburg im Assistenzeinsatz. Dort unterstützen sie an den Grenzen zu Bayern und am Hauptbahnhof Salzburg die Polizei bei der Kontrolle der Einreisebestimmungen gemäß den Vorgaben der Gesundheitsbehörde. Zusätzlich bewachen die Soldaten Gebäude der kritischen Infrastruktur, wie etwa Botschaften, darunter auch das türkische Konsulat in der Stadt Salzburg.

Zusammenarbeit mit der Polizei und dem Land Salzburg

Der Assistenzeinsatz des Bundesheeres läuft im Bundesland Salzburg seit dem 21. März 2020. Die Soldaten unterstützen die Sicherheitsbehörde bei Personen- und Kfz-Kontrollen an den Grenzübergängen und am Hauptbahnhof Salzburg, um die Polizistinnen und Polizisten zu entlasten.

Ergänzend führen die Assistenzsoldaten im Auftrag der  Gesundheitsbehörde des Landes Salzburg Kontrollen gemäß den geltenden Covid-19-Bestimmungen bei der  Einreise nach Österreich durch. Die jungen Grundwehrdiener, die einen Aufschubpräsenzdienst in der Dauer von acht Wochen ableisten, erfüllen hierbei ihren Auftrag vorbildlich und die Zusammenarbeit mit der Polizei ist hervorragend.

Milizsoldaten bereiten sich für den Einsatz vor

Die Soldaten der Salzburger Milizkompanie sind am Montag, den 04. Mai 2020, in die Schwarzenberg-Kaserne in Wals-Siezenheim eingerückt, bereits verstärkt mit einem Feldküchentrupp und Kfz-Wartungspersonal. Die Männer sind zum einen Teil erfahrene Miliz-Fachkräfte, die schon Übungen erfolgreich absolviert haben und zum anderen jüngere Soldaten, die in den letzten fünf Jahren ihren Grundwehrdienst absolviert haben.

Die dreiwöchige Ausbildung vor dem Einsatz ist nicht nur eine Auffrischung des im Grundwehrdienst Erlernten, sondern es gibt auch viele neue und interessante Themen und Aspekte für den bevorstehenden Einsatz. Ende Mai erfolgt dann durch die Milizsoldaten der 3. Jägerkompanie des Jägerbataillons Salzburg die geplante Ablöse der Aufschubspräsenzdiener im Assistenzeinsatz. Danach versehen die Milizsoldaten den gemeinsamen Dienst mit der Polizei an acht Grenzübergängen, dem Hauptbahnhof Salzburg oder bei der Bewachung des türkischen Konsulats.

Die Soldaten untersützen die Polizei bei Personen- und Kfz-Kontrollen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Soldaten untersützen die Polizei bei Personen- und Kfz-Kontrollen.

Auch am Hauptbahnhof Salzburg stehen die Soldaten im Assistenzeinsatz. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Auch am Hauptbahnhof Salzburg stehen die Soldaten im Assistenzeinsatz.

Die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Bundesheer ist hervorragend. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Zusammenarbeit zwischen Polizei und Bundesheer ist hervorragend.

Zusätzlich bewachen die Soldaten Gebäude der kritischen Infrastruktur. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Zusätzlich bewachen die Soldaten Gebäude der kritischen Infrastruktur.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit