">

Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Coronavirus - Presseaussendung

Bundesheer: Unterstützungsleistung in Pharmafirmen beendet=

Tanner: "Mein Dank gilt allen, die in den österreichweiten Assistenzleistungen und Unterstützungsleistungen an vorderster Front stehen"****

(Wien/OTS) - Mit Samstag, 11. April 2020, endet für rund 80 Bundesheersoldatinnen und -soldaten die Unterstützungsleistungen in den Pharmafirmen. Gemeinsam mit dem firmeneigenen Personal halfen die Heeressportler, Soldaten sowie Zivilbedienstete von Heereslogistikzentren in Wien, Salzburg, Kärnten, Oberösterreich, Graz und Vorarlberg Medikamente und medizinisches Produkte für den Transport zu sortieren und somit eine schnelle Versorgung der Apotheken sicherzustellen.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner zeigte sich stolz: "Die Versorgung mit wichtigen medizinischen Arzneimittel konnte mit Hilfe unserer Soldaten gemeinsam mit den betroffenen Firmen rasch gewährleistet werden. Das Bundesheer hilft mit seiner Professionalität und Stärke immer dort, wo es dringend gebraucht wird. Mein Dank gilt allen, die in den österreichweiten Assistenzleistungen und Unterstützungsleistungen an vorderster Front stehen."

Die Unterstützung der Pharmafirmen startete bereits am 27. März 2020 und endet mit heutigen Tag. Unter den Helfern befanden sich auch die Olympiastarter Zugführer Andreas Graf (Radsport), Gefreite Victoria Hudson (Speerwurf) oder auch Heeressportlerin Zugführer Magdalena Krssakova (Judo). Aber auch die Synchronschwimmerinnen Eirini-Marina und Anna-Maria Alexandri sowie Heeressportler Ferdinand Habsburg-Lothringen oder auch Fechterin Olivia Wohlgemuth halfen in den Lagern mit.

Rund 70 Soldaten helfen weiterhin bei den Hotlines (AGES, BMEIA; Land Vorarlberg) in Wien und Vorarlberg mit. Insgesamt stehen derzeit rund 1.400 Soldaten im Inland im Einsatz, um die Auswirkungen des Coronavirus zu bewältigen. Sie helfen unter anderem bei Gesundheitschecks wie Fiebermessen, Unterstützung beim Reisemanagement, Organisation von Transporten, Botschaftsbewachung oder stehen an den Grenzen Österreichs im Einsatz.

Rückfragehinweis:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit/Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

(Schluss) nnnn

Presseaussendung vom 11. April 2020

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit