">

Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Coronavirus - Presseaussendung

Bundesministerin Klaudia Tanner besucht Teststation in Graz =

****

Graz (OTS) - Gemeinsam mit Vizekanzler Werner Kogler, Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Bundesministerin Christine Aschbacher machte sich Bundesministerin Klaudia Tanner ein Bild von den Abläufen der laufenden Massentestung in der Steiermark.

In der Helmut List – Halle betreibt das Jägerbataillon 18 aus St. Michael eine der 10 Teststationen in Graz In der Landeshauptstadt Graz allein sind 417 Angehörige des Jägerbataillon 18 eingesetzt. Der Kommandant des Jägerbataillon 18, Oberst des Generalstabsdienstes Klaus Schadenbauer, wies die die politischen Verantwortungsträger in die gemeinsam koordinierte Aufbau- und Ablauforganisation zwischen Behörden, der Stadt Graz und dem Roten Kreuz ein.

Bundesministerin Klaudia Tanner: "Das Bundesheer hat bei den bisherigen Testungen seinen Ruf als strategische Reserve der Republik Österreich bestätigt. Die Rückmeldungen der getesteten Personen waren sehr beeindruckend. Das macht mich stolz und sicher, dass unsere Soldatinnen und Soldaten auch bei den nun auch in der Steiermark gestarteten Massentests ihr Bestes geben."

In der Steiermark stehen heute insgesamt 1.565 Angehörige des Österreichischen Bundesheeres im Einsatz. Davon 1.294 allein zur Sicherstellung der Massentestung der Bevölkerung am Samstag und Sonntag. An der Staatsgrenze zu Slowenien stehen 227 Soldatinnen und Soldaten im Grenzmanagement und zur Überwachung der Staatsgrenze gegen illegale Migration. 44 betreibe Contact Tracing.

Zur Bewältigung der Massentestung führt das Militärkommando Steiermark 5 Verbände und Dienststellen, deren Verantwortungsbereiche sich mit Grenzen mehrerer Bezirkshauptmannschaften decken. Gegenüber der Testung des Personals im Bildungswesen am letzten Wochenende wurde der Personalstand mehr als verfünffacht. Das Bundesheer sorgt für die Logistik, die Einsatzplanung, die Strukturierung und Steuerung der Einsätze, die Unterstützung der Behörden und Gemeinden und arbeitet dabei eng mit anderen Einsatzorganisationen, wie der Feuerwehr und dem Roten Kreuz, zusammen. Hierzu wurden 267 Unterstützungsteams mit je 4 Heeresangehörigen gebildet, die vor Ort eingesetzt werden. So sind in der Steiermark 187 Teststationen mit 780 Testspuren bereit, um der Bevölkerung einen reibungslosen und leistungsfähigen Ablauf bei dieser wichtigen Maßnahme zur Eindämmung der Corona - Pandemie zu bieten.

Die angefügten Bilder vom Termin in Graz dürfen frei verwendet werden: Fotocredit: Stiegler/Bundesheer

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

(Schluss) nnnn

Presseaussendung vom 13. Dezember 2020

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit