Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kampf im Gebirge: Eine Herausforderung für die Soldaten

12. Mai 2022 - 

Nach einer Nacht im kalten Biwak begann ein weiterer Ausbildungstag für die Soldaten bei der "European Mountain Thunder 22" am Truppenübungsplatz Lizum-Walchen.  Das Ziel des Ausbildungsvorhabens ist es, verschiedene Aspekte der Einsatzführung im Hochgebirge zu trainieren. So sollen die Einsatzbereitschaft aller beteiligten Soldaten erhöht und wichtige Fortschritte im Bereich der Interoperabilität erzielt werden.

Marsch durch Schnee und Eis

Die Übungsteilnehmer aus Montenegro begannen mit dem Weitermarsch über eine stellenweise metertiefe Schneedecke in Richtung Mölser-Hochleger. Teile der österreichischen Kaderpräsenzeinheit, gebildet aus Soldaten des Jägerbataillons 23, verzögerten als Feinddarsteller durch militärische Störaktionen immer wieder das Weiterkommen des montenegrinischen Zuges.

Verwendung von "Duellsimulatoren"

Um die Ausbildung möglichst realistisch darzustellen, wurden die Soldaten mit Duellsimulatoren ausgerüstet. Diese Simulatoren sind Ausbildungsgeräte werden auf den Sturmgewehren montiert und simulieren unter Verwendung von Lasern die Wirkung der eigenen Waffen auf den Gegner und umgekehrt.

Übungsteilnehmer aus vier Nationen

Insgesamt beteiligen sich ca. 600 Soldaten an der gemeinsamen Ausbildung am Truppenübungsplatz Lizum/Walchen. Die Übungstruppe wird von der 6. Gebirgsbrigade des Bundesheeres und von ausländischen Teilnehmern gestellt. Die ca. 200 internationalen Teilnehmer setzen sich aus Soldaten von drei europäischen Nationen zusammen: Spanien, Tschechische Republik und Montenegro.

Aufklärer des Jägerbataillons 23 im Rahmen der Übung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Aufklärer des Jägerbataillons 23 im Rahmen der Übung.

Gefechtstechnischer Marsch im Hochgebirge. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Gefechtstechnischer Marsch im Hochgebirge.

Ein österreichischer Gebirgsjäger im Feuergefecht. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Ein österreichischer Gebirgsjäger im Feuergefecht.

Abwehrkampf durch die montenegrinischen Soldaten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Abwehrkampf durch die montenegrinischen Soldaten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit