Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EUFOR-Einsatzmedaille für österreichische Soldaten

26. Oktober 2006 - 

Wenn Österreich den Nationalfeiertag begeht, feiern auch seine Soldaten in allen Teilen der Welt mit. In Bosnien und Herzegowina wurde am 26. Oktober die EUFOR-Einsatzmedaille, oder genauer die "European Security Defence Policy Service Medal", an die österreichischen Soldaten verliehen. Knapp 300 österreichische Soldaten befinden sich insgesamt im Bosnien-Einsatz. 134 Österreicher wurden mit der Einsatzmedaille ausgezeichnet.

Kommandant ist stolz auf Soldaten

Der Stellenwert der Veranstaltung wurde durch die Anwesenheit des österreichischen Botschafters in Bosnien und Herzegowina, Dr. Werner Almhofer und des stellvertretenden Generalstabschefs des Bundesheeres, Generalleutnant Wolfgang Spinka unterstrichen. In seiner Ansprache bedankte sich Task Force Kommandant Rudolf Striedinger bei seinen Soldaten. Es erfülle ihn mit Stolz, Kommandant dieser Task Force aus 13 Nationen sein zu dürfen, in der sich die Österreicher durch ihre Fähigkeiten und Leistungsbereitschaft auszeichnen würden.

Österreich leistet Grundlagen für europäische Sicherheit

Botschafter Almhofer strich in seiner Festrede die komplexe und schwierige Entwicklung der Region Bosnien und Herzegowina und deren Auswirkungen auf die ganze Balkanregion, aber auch auf die gesamte Europäische Union und somit auch die Republik Österreich hervor. Das Österreichische Bundesheer leiste in dieser EUFOR-Mission wichtige Grundlagen für die europäische Sicherheit.

"Freiheit" für Soldaten

Am Abend des Nationalfeiertages wurden alle Soldaten im Camp Eagle Base vom österreichischen Kontingent zur "Austrian Night" bei Gulasch, Selchwürstel mit Kren und Brettljause eingeladen. Für die musikalische Umrahmung sorgte die vom Zentrum Einsatzvorbereitung in Götzendorf organisierte Volksmusikgruppe "Freiheit" aus der Steiermark, deren Name nicht besser hätte zum Anlass passen können.

Österreich übergibt Kommando an Griechenland

Noch bis Dezember dieses Jahres führt Brigadier Rudolf Striedinger das Kommando über die Multinationale Task Force North im Camp Eagle Base bei Tuzla. Dann soll die Führung der Task Force an Griechenland übergeben werden.

Brigadier Striedinger lobt die österreichischen Soldaten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Brigadier Striedinger lobt die österreichischen Soldaten.

Verleihung der EUFOR-Einsatzmedaille durch den Kommandanten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Verleihung der EUFOR-Einsatzmedaille durch den Kommandanten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit