Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

EUFOR: "Quick Response 2" - Österreichische Soldaten trainieren mit Friedenstruppe

19. September 2013 - 

In den ersten beiden Septemberwochen trainierten bei der Übung "Quick Response 2" österreichische EUFOR-Soldaten an verschiedenen Orten in Bosnien und Herzegowina. Dabei wurde der Einsatz des Multinationalen Bataillons der EUFOR-Truppe geübt, das im Bedarfsfall mit bis zu vier Infanteriekompanien aus verschiedenen Nationen verstärkt werden kann.

Internationale Zusammenarbeit

Bei dieser Übung wurde das Bataillon mit jeweils einer Kompanie aus der Slowakei und aus Österreich verstärkt. Eine Kompanie der vierten Brigade der bosnischen Streitkräfte war ebenfalls in das Bataillon integriert, um die internationale Zusammenarbeit zu üben. Ziel der Übung war es, gemeinsam jene militärischen Fertigkeiten zu trainieren, die erforderlich sind, um ein sicheres und stabiles Umfeld in Bosnien und Herzegowina zu gewährleisten. Höhepunkt war das gemeinsame Training von EUFOR-Soldaten mit den bosnischen Streitkräften bei dem "Peace Support"-Szenarien geübt wurden, unterstützt von der bosnischen Exekutive.

Üben von "Peace Support Operation"-Szenarien

Die multinationale Truppe übte verschiedene Szenarien in einer friedensunterstützenden Mission, wie Personen- und Fahrzeugkontrollen, "Search and Seizure Operations" - das Durchsuchen und Einnehmen eines Gebäudes, "Crowd and Riot Control" und die Sicherung von Transporten.

Österreichische Führung

EUFOR-Kommandant ist seit Dezember 2012 Generalmajor Dieter Heidecker. Das Multinationale Bataillon führt der steirische Infanterieoffizier Oberstleutnant Christoph Blasch.

Training: Österreichische Soldaten durchsuchen ein Haus. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Training: Österreichische Soldaten durchsuchen ein Haus.

Die österreichischen EUFOR-Soldaten im "Crowd and Riot Control"-Einsatz. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die österreichischen EUFOR-Soldaten im "Crowd and Riot Control"-Einsatz.

Generalmajor Heidecker begrüßt einen slowakischen Kompaniekommandanten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Generalmajor Heidecker begrüßt einen slowakischen Kompaniekommandanten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit