Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Multinationales Bataillon veranstaltete militärischen Wettbewerb

13. Juli 2019 - 

Am Wochenende führte das multinationale Bataillon die "3-Nation Games" durch. Namensgeber für den Wettbewerb ist das internationale Personal des Bataillons, welches aus österreichischen, ungarischen und türkischen Soldaten gestellt wird.

Der Wettkampf

Der militärische Wettkampf bestand aus fünf Teilbewerben, welche die Grundfähigkeiten von Soldaten auf die Probe stellten. Insgesamt 13 Teams bestehend aus je drei Soldaten, gestellt durch die österreichische und türkische Kompanie, stellten sich dem herausfordernden Wettbewerb.

Der Kommandant der EUFOR-Kräfte, Generalmajor Trischak, zeigte reges Interesse an dem Wettbewerb und wohnte sowohl dem Schießbewerb als auch den weiteren Bewerben bei.

Schießbewerb

Begonnen wurde mit einem Vergleichsschießen auf 50 Meter, wobei jeweils ein Mitglied des Teams mit dem ungarischen AK63 oder einem türkischen MPT-76 bzw. einem österreichischen Sturmgewehr zu schießen hatte. Zur Wertung zählten zehn Schüsse pro Waffe, welche innerhalb von 60 Sekunden abgegeben werden mussten.

Kraft und Koordination

Weiter ging es im Camp Butmir. Das Wurfgeschick mit Übungshandgranaten wurde beim Zielwerfen überprüft. Körperlich anstrengend wurde es beim Schieben eines türkischen Mercedes Unimog und dem "Combat Fitness Test" nach Vorbild der US-Marines.

Dieser Test beinhaltet typische militärische Belastungen wie das Tragen und Stemmen von Munitionskisten, dem Bergen von verletzten Kameraden und unterschiedlichen Fortbewegungsarten. Ein Waffenlauf mit zehn Kilogramm Rückengepäck stellte den Abschluss des Wettbewerbs, der abhängig von den zuvor erlangten Punkten, zeitlich versetzt gestartet wurde.

Siegermannschaften aus Österreich

Die drei besten Mannschaften wurden durch die österreichische Kompanie des multinationalen Bataillons gestellt. Generalmajor Trischak und Oberstleutnant Sanz gratulierten zu den hervorragenden Leistungen des Tages.

Schießbewerb mit unterschiedlichen Waffen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Schießbewerb mit unterschiedlichen Waffen.

Der Kommandant der EUFOR-Kräfte bei den Bewerben. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der Kommandant der EUFOR-Kräfte bei den Bewerben.

Bergung eines Kameraden: Ein Teil des "Combat Fitness Tests". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Bergung eines Kameraden: Ein Teil des "Combat Fitness Tests".

Volle Konzentration beim Handgranatenwerfen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Volle Konzentration beim Handgranatenwerfen.

Der Waffenlauf war der letzte Bewerb. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der Waffenlauf war der letzte Bewerb.

Die drei besten Mannschaften kamen von der Jägerkompanie des Bataillons. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die drei besten Mannschaften kamen von der Jägerkompanie des Bataillons.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz