Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Unsere Pioniere sind unersetzlich

11. April 2008 - 

Für den Aufbau unseres Lagers sind Soldaten aus allen österreichischen Pionierbataillonen in den Tschad gekommen. Sie haben die Aufgabe, die erforderliche Infrastruktur zu errichten, die unser Kontingent für seine Arbeit benötigt. Der erste Teil dieses Auftrages ist mittlerweile erfüllt, deswegen kehrten die Pioniere jetzt für ca. einen Monat nach Österreich zurück.

Das Camp in N´Djamena

Der erste Auftrag im Tschad war die Errichtung des österreichischen Teiles des EUFOR-Camps "Europe" in der Hauptstadt N´Djamena. In diesem Lager ist nach wie vor unsere nationale Versorgungsbasis untergebracht - und dort bleibt sie auch für die Dauer des gesamten Einsatzes.

Nach einer detaillierten Planungsphase setzten unsere Pioniere - abgestimmt auf die verfügbaren Platzverhältnisse - im Camp "Europe" das Bestmögliche um. Auch eine entsprechende Koordinierung der Lufttransporte aus Österreich war notwendig, damit auch zum richtigen Zeitpunkt das richtige Gerät vor Ort eintraf. Alle anderen Nationen - wie z.B. Schweden, Iren und Franzosen - waren beeindruckt, wie professionell und rasch das Lager von unseren Pionierkräften errichtet wurde.

Nächster Auftrag: Abéché

Noch bevor unser Kontingent in Abéché eintraf, gingen die Pioniere dort bereits ans Werk: Auch hier hatten sie den Auftrag, die erforderliche Infrastruktur zu errichten. Unter noch extremeren äußeren Bedingungen als in N´Djamena bauten sie hier ebenfalls ein Vorzeigelager auf, das international große Beachtung fand.

"Stars Camp" am Flughafen

Auch im weiteren Verlauf der Mission wird das Können und das Improvisationsvermögen der Pioniere gefordert sein, wenn es darum geht, den österreichischen Teil des Lagers im so genannten "Stars Camp" der EUFOR-Kräfte im Bereich des Flughafens von Abéché zu errichten. Dafür werden unsere Pioniere im Mai wieder in den Tschad kommen.

Pioniere im In- und Ausland unersetzlich

Pioniere sind ein Kernelement bei vielen Einsätzen des Bundesheeres - auch im Inland sind sie bei der Hilfe nach Naturkatastrophen unersetzlich. Auch bei Auslandseinsätzen des Heeres haben sie ihr umfangreiches Können immer wieder bewiesen. Dennoch ist der Einsatz im Tschad eines der bisherigen Meisterstücke unserer Pioniertruppe. Ihre größten Stärken - Innovativität und Kreativität - kommen hier in Afrika besonders zur Geltung.

Der erste Streich der Pioniere: Unsere Teil des Camps "Europe". (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Der erste Streich der Pioniere: Unsere Teil des Camps "Europe".

Das Camp in Abéché. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Das Camp in Abéché.

Unsere Unterkünfte sind eine Meisterleistung. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Unsere Unterkünfte sind eine Meisterleistung.

Die Pioniere bei der Arbeit. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Pioniere bei der Arbeit.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit