Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kosovo: Acht österreichische KFOR-Soldaten verletzt

29. November 2011 - 

Am Montagnachmittag ist es im Zuge der Räumung von Sperren im Gebiet von Zubin Botok (Nordkosovo) zu Auseinandersetzungen zwischen Einheiten der KFOR-Friedenstruppe und gewalttätigen Demonstranten gekommen. Dabei wurden acht österreichische Soldaten verletzt.

Ärzte vor Ort, keine Gefahr

Sechs Bundesheer-Angehörige mussten mit leichten, zwei mit mittelschweren Verletzungen behandelt werden. Die Soldaten wurden sofort medizinisch versorgt und befinden sich in ärztlicher Behandlung. Es besteht keine Lebensgefahr.

Illegale Straßensperren

Zu den Auseinandersetzungen kam es, nachdem KFOR-Truppen am Vormittag damit begonnen hatten, eine serbische Straßensperre zu räumen.

KFOR-Soldaten: Training und Ausrüstung verhinderten weitere Verletzte. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

KFOR-Soldaten: Training und Ausrüstung verhinderten weitere Verletzte.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit