Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Medal Parade": 29. Bundesheer-Kontingent beendet Kosovo-Einsatz

22. März 2014 - 

Am Samstag fand im Camp Film City/Pristina die Verleihung der Einsatzmedaillen für die Soldaten des 29. österreichischen KFOR-Kontingents statt. Als Ehrengäste waren der stellvertretende KFOR-Kommandant, Brigadier Anton Wessely, sowie der Kontingentskommandant Oberstleutnant Markus Kohlweg und dessen Nachfolger Oberstleutnant Nobert Klein anwesend. Auch der österreichische Konsul Alexander Scheller wohnte der Zeremonie bei.

Leistung und Kameradschaft

In seiner Ansprache bedankte sich Oberstleutnant Kohlweg für die Leistung und Kameradschaft der Soldaten in den vergangenen sechs Monaten. "Von den knapp 400 Soldaten des österreichischen Kontingents wird nur 171 Kameraden die Medaille verliehen, denn der Rest hat sie schon in früheren Einsätzen hier im Kosovo erworben. Das spricht für die Erfahrung der Soldaten des Kontingents", so Kohlweg.

Gedenken an Kameraden

Brigadier Wessely gedachte in seiner Ansprache den im Einsatz verstorbenen Soldaten aller Nationen und bedankte sich persönlich beim Kontingentskommandanten für die erfolgreiche Führung und für die erbrachte Arbeit.

Die Soldaten sind zur Zeremonie angetreten. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Soldaten sind zur Zeremonie angetreten.

V.l.: Konsul Scheller, Oberstleutnant Kohlweg, Brigadier Wesseley. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

V.l.: Konsul Scheller, Oberstleutnant Kohlweg, Brigadier Wesseley.

Die Soldaten der Infanteriekompanie mit ihren Auszeichnungen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)

Die Soldaten der Infanteriekompanie mit ihren Auszeichnungen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit